News

DJK-Sparkassen-Crocodile-Cup 2013 voller Erfolg

Ursprünglich als Zweitagesturnier angesetzt, fand der Sparkassen Crocodile Cup 2013 lediglich am Sonntag, den 14. Juli, statt. Dafür waren 17 Teams am Start, die ab 8:30 Uhr in den Hallen der Graf-Stauffenberg-Schule in ihren jeweiligen Altersklassen aufeinander trafen. Gespielt wurde in einer Mischaltersklasse, in der U14 und U15 zusammengelegt waren und in den Gruppen U16, U17 und U18. Die unterschiedlichen Teams reisten teilweise sogar aus dem Nachbarbundesland Baden-Württemberg an, so besuchten 2 Ludwigsburger Mannschaften am vergangenen Wochenende Bamberg. Zudem gesellten sich zu dem meist aus der Bamberger Region stammenden Teilnehmerfeld zwei Teams der Baskets Vilsbiburg hinzu.

Aufgrund der unterschiedlichen Gruppenstärke der Altersklassen, bestand auch kein fester Spielmodus. Zwar waren die Regeln für fast alle gleich. So wurden jeweils 2 mal 12 Minuten mit durchlaufender Spielzeit gestoppt, allerdings spielte beispielsweise die U14/u15 eine 4er Runde, in der jeder gegen jeden einmal spielte und sich letztendlich die U14 der DJK Don Bosco Bamberg vor den Mannschaften aus Litzendorf, Vilsbiburg und der U15 der DJK Don Bosco Bamberg durchsetzte.

In der U16 waren 6 Teams gemeldet, so teilten sich die Teams in zwei 3er Gruppen auf und spielten am Ende jeweils die Platzierungen aus. Hierbei gewann das Team der BBA Ludwigsburg souverän vor dem Finalisten BBC Bayreuth, der DJK-Heimmannschaft, die sich im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Breitengüßbach durchgesetzt hatte. Am Ende der Abschlusstabelle fanden sich dann noch die Baskets aus Vilsbiburg und die Spvgg Rattelsdorf wieder.

Die U17 stellte als einzige Altersklasse eine Ausnahme in der Spielzeit dar, da - bei lediglich 2 Meldungen - mit Hin- und Rückspiel über 4 mal 10 Minuten gespielt wurde. Aufeinander trafen hier die zukünftigen weiblichen Nachwuchsbundesliga (WNBL) Teams: BSG Ludwigsburg und Team Oberfranken. Beide Spiele gingen deutlich an die schwäbische Auswahlmannschaft.

In der wohl am hochklassigsten besetzten Gruppe, der U18, spielten Teams der DJK Don Bosco Bamberg, TSV Breitengüßbach, BG Regnitztal und der ersten und zweiten Mannschaft des TTL Bamberg gegeneinander. Am Ende setzte sich der letztjährige bayerische Meister in der U18, die BG Regnitztal vor den beiden Teams des TTL Bamberg, der DJK sowie des Güßbacher Teams durch.

Neben dem sportlichen Kräftemessen, wurden die Zuschauer den ganzen Tag über von ehrenamtlichen Helfern kulinarisch versorgt und in der Mittagspause durch einen Dreiercontest der besten Schützen jedes Teams unterhalten. Bei dem Ramona Hesselbarth für das Team Oberfranken bei den Mädchen und Matthew Will von der BG Litzendorf bei den Jungs jeweils für ihr Team einen neuen Basketball gewannen.

Nach der Unterbrechung in den vergangenen Jahren, war die Resonanz der teilnehmenden Mannschaften sehr positiv, weshalb sich der Veranstalter, die DJK Don Bosco Bamberg, eine Fortführung des Jugendturniers im kommenden Jahr auf jeden Fall vorstellen kann. Natürlich hofft die DJK dabei wieder auf die zahlreiche tatkräftige und finanzielle Unterstützung der Helfer und Sponsoren, wie der Sparkasse Bamberg, der Brauerei Keesmann oder des Hauptvereins. Bei denen sich die Basketball-Abteilung hiermit noch einmal recht herzlich für ihr Engagement bedankt.

Weitere News zu Team Abteilung ...