News

DJK-Damen machen es dem Spitzenreiter schwer

DJK Don Bosco Bamberg –TG Würzburg (56:71)

Am Samstag bestritten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg ein spannendes Spiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter der Basketball-Regionalliga TG Würzburg.

In der ersten Halbzeit fanden die DJK-Damen nur teilweise in die Begegnung. Durch eine zu langsame Verteidigung konnten die Bambergerinnen die starken Dreierschützen aus Würzburg nicht unter Kontrolle bringen. So erzielten die TG-Damen schon in den ersten 20 Minuten sechs Dreier. Darüber hinaus schenkte die DJK den Gästen durch schlechte Reboundarbeit viele einfache Punkte und ließ sie bis zur Mitte des zweiten Viertels auf 20 Punkte davon ziehen.
Als einziger Bambergerin war es Johanna Beck möglich dagegen zu halten und ihre gewohnte Leistung abzurufen. Leider musste die Centerspielerin Kathi Lachmann, die in wenigen Wochen in die USA geht und somit ihr vorerst letztes Heimspiel für die DJK bestritt, das Spiel krankheitsbedingt vorzeitig beenden (Halbzeitstand 24:37).

Nach einer Moralpredigt von Trainer Timo Fuchs in der Halbzeitpause kam die junge Heimmannschaft wie verwandelt aus der Kabine und begann eine filmreife Aufholjagd. Die Umstellung bei der DJK von Manndeckung auf Zonenverteidigung zeigte Wirkung. Die Gastgeberinnen überzeugten durch schlaue Spielzüge im Angriff, herausragende Aggressivität in der Verteidigung und auch die Reboundquote besserte sich wieder. So kämpften sich die DJK-Mädels mit viel Herzblut bis vier Minuten vor Schluss auf 52:56 heran. Doch dann waren die Kräfte aufgebraucht und die Souveränität der TG Würzburg bestrafte den jugendlichen Leichtsinn der DJK-Truppe sofort mit leichten Punkten, die dem Tabellenführer schließlich den Sieg einbrachten.

Trotzdem ist die Niederlage keine Schande für die Bambergerinnen, da bis jetzt erst wenige Teams so gut mit Würzburg mithalten konnten. Dies bestätigte auch DJK-Trainer Timo Fuchs: „ Wir sind mit der jungen Mannschaft auf dem richtigen Weg, aber müssen in Zukunft an Cleverness dazugewinnen“.

Für die DJK spielten: Beck (25 Punkte/ davon 1 Dreier), Ehm (12), Zeis (6), Hellmann (3), Liebl (3), Schaad (3), Gut (2), Stößel (2), Lachmann, Lohneiß, Wagner.

Weitere News zu Team D1 ...