News

DJK-Herren verpassen Einzug ins Pokal-Final-Four

Eine über weite Strecken ausgeglichene Partie sahen die zahlreichen Zuschauer in der Pokalbegegnung zwischen der DJK Bamberg und dem Tabellenzweiten der 2.Regionalliga Nord BBC Coburg (69:90).
Fünf schwache Minuten der Heimmannschaft im dritten Viertel, in denen den Bambergern zu viele Fehler unterliefen, die die Coburger mit 17 Punkten in Folge gnadenlos bestraften,waren letztlich für die Niederlage ausschlaggebend.
Im ersten Spielabschnitt waren die Hausherren zunächst die bessere Mannschaft und gingen mit 18:12 in Führung. Acht Gästepunkte in der letzten Minute führten dann zum 18:20 am Ende des Viertels. Coburg konnte im zweiten Viertel den Vorsprung zunächst auf sechs Punkte, später dann auf acht Punkte vergrößern, ohne die DJK wirklich abhängen zu können. Die Hausherren, die defensiv gegen die Halbfeldangriffe der Coburger mit ihren körperlich überlegenen Centerspielern richtig gut agierten und in der ersten Hälfte nur wegen der Fast-Breaks-Punkte der Gäste in Rückstand gerieten, kamen in den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel zurück und konnten den Rückstand auf 37:40 zur Halbzeit verkürzen.
Zu Beginn des dritten Viertels konnte die DJK zunächst ausgleichen und sogar wieder in Führung gehen (42:40), doch dann kamen die fünf Minuten, die das Spiel entschieden. Ballverluste und ein nun unter beiden Körben dominierenter Reinhard sorgten für einen 17:0 Lauf der Coburger. Trotz des nun deutlichen Rückstands (42:57)gab die DJK nicht auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Bis zum Ende der Begegnung sahen die Zuschauer jetzt wieder ein Spiel auf Augenhöhe, allerdings konnte die DJK nie mehr merklich verkürzen. Letztendlich war der Sieg der Coburger verdient, die DJK-Spieler konnten aber trotz der Niederlage mit ihrer gebotenen Leistung gegen einen Gegner mit deutlich höheren Ansprüchen zufrieden sein.
DJK: Stuber 15, Ritli 11, Lips 10, Pedro 8, Raum 7, Neudecker 5, Hohmann 5, Jäger 5, Lott 3, Doblinger, Burger.

Weitere News zu Team H1 ...