News

Nach hartem Kampf: Herren 3 gewinnen gegen Oberhaid

Die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg gewinnt nach hartem Kampf mit 94:84 gegen den RSC Oberhaid. Beste DJK-Werfer waren Moritz Reichel (29 Punkte), Manuel Boll (24 Punkte / 3 Dreier) und Christian Zeck (23/1). 49 Punkte, darunter 17/18 Freiwürfe und sechs Dreier, erzielte RSC-Akteur Philipp Hofmann.

Bambergs Starting Five (Boll, Rabak, Reichel, Reuther und Zeck) startete mit einer Zonenverteidigung ins Spiel und gingen schnell durch zwei Freiwürfe in Führung (2:0 / 1. Min). Durch einen weiteren Freiwurftreffer glichen die dritten Herren anschließend in der zweiten Spielminute nochmals aus (3:3), doch danach erspielten sich die sieben RSC Oberhaid-Akteure dank eines 0:9-Lauf einen 3:12-Vorsprung heraus und zwangen den DJK zur ersten Auszeit im Spiel. Boll- und Rabak-Punkte verkürzten zur 7. Spielminute wieder auf sieben Zähler Unterschied, bis weitere Punkte von Oberhaid den Rückstand auf neun Punkte zurückbrachten (8:17 / 8. Min). Nach dem ersten Viertel stand es 12:17.

Der zweite Spielabschnitt startete mit weiteren fünf RSC-Punkten (12:22 / 12. Min), während der DJK an der Freiwurflinie einfache Zähler liegen ließ. Bis zur 14. Spielminute kämpfte sich das Fischer-Team auf vier Punkte zurück (22:26), doch ein 2:7-Lauf erhöhte den Rückstand erneut auf neun Zähler (24:33 / 16. Min). Ein Zeck-Dreier zum 27:33 (17. Min) leitete, nach der zweiten DJK-Auszeit, einen 9:0-Lauf zum zwischenzeitlichen Ausgleich ein (33:33 / 18. Min). Weitere Punkte von Rabak, Reuther und Zeck erhöhten bis zur Schlussminute auf 35:38. Zwei weitere Hofmann-Freiwürfe beendeten die erste Halbzeit (38:37). 13 der 20 Oberhaider Punkte erzielte im zweiten Viertel Hofmann.

Die zweite Hälfte eröffneten vier Reichel- und zwei Rabak-Punkten, während auf Seiten der Gäste nur Hofmann mit sieben weiteren Zählern erneut einen ausgeglichenen Spielstand erzwang (44:44 / 23. Min). Der DJK erspielte sich immer wieder einen kleinen vier bis sechs Punkte Vorsprung, welchen Hofmann anschließend zu Nichte machte. So stand es in der 26. Spielminute 53:51 und in der 29. Spielminute 62:58. Zwei Viertelabschließende Hofmann-Dreier brachten die Gäste vor dem letzten Viertel mit zwei Zählern in Front (62:64). 21 von 27-RSC-Punkten erzielte Hofmann.

Mit einem Technischen Foul,, dem erstem in der Spielzeit 2013/2014, in der Viertelpause begann das vierte Viertel. Im Schlussabschnitt blieb es dann bis zur 33. Spielminute eng (71:72). Doch ein 11:0-Lauf, wo die dritten Herren dreimal hintereinander den Offensivrebound beim Freiwurf holten und diesen anschließend mit Foul versenkten, zwang Oberhaid zur Auszeit (82:72). Nachdem der RSC in der 38. Spielminute aufgrund von Foulproblemen nur noch zu viert auf dem Spielfeld standen, brachten die dritten Herren den Vorsprung, trotz zweier Loos-Dreier, sicher über die Zeit. Das Spiel endete mit einem 94:84-Sieg im letzten Herren 3-Heimspiel.

Für die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg war dies der zehnte Sieg im zehnten Bezirksklassenspiel. Den Livestream mit fast allen Spielsequenzen, welcher auch im 6.354 km entfernten New York mittlerweile heiß begehrt ist, gibt es hier nochmals zum Nachschauen. Am kommenden Wochenende steht mit dem Nachholspiel beim TSV Ebermannstadt das Spitzenduell beim Tabellenzweiten an. Jump in der Stadthalle ist am Samstag, den 01. März 2014, um 18:00 Uhr.

Für Bamberg spielten:
Reichel (29 Punkte / 0 Dreier / 1 Foul), Boll (24/3/2), Zeck (23/1/4), Rabak (14/-/4), Reuther (3/-/3), Raum (1/-/4) und Graumann (0/-/2)

Die Viertel im Überblick: 12:17 / 26:20 / 24:27 / 32:20
Foulstatistik: 20:28
Freiwürfe: 20/40 (50,00 %) : 22/24 (91,67 %)
Zweier: 31:19
Dreier: 4:8
Zuschauer: 10

Weitere News zu Team H3 ...