News

Herren 3 starten erfolgreich in die Rückrunde

Mit 99:70 haben die dritten Herren der DJK Don Bosco Bamberg am Sonntagnachmittag den Tabellendritten aus Pettstadt in der Bamberger Graf-Stauffenberg-Halle besiegt. Dies war zugleich der achte Sieg im achten Bezirksklassen-Spiel. Mit 7 Dreiern und 27 Punkten war Dominik Jasinski, gefolgt von Manuel Boll (26 Punkte / 3 Dreier), der beste DJK-Schütze. Auch Johannes Heyn (15 Punkte), Christian Zeck (12) und Roman Rabak (10) scorten zweistellig. Mit fünf Dreiern und 32 Punkte war allerdings SV-Akteur Alexander Flügel Topscorer der Partie.

Die Bamberger Starting Five (Fischer, Jasinski, Rabak, Reichel und Zeck) startete gleich in der ersten Spielminute mit dem ersten Jasinski-Dreier (3:0) ins Spiel. Aber auch Pettstadt begann mit erfolgreichen Abschlüssen und ging so, nachdem Zeck nach zwei schnellen Fouls in den beiden Anfangsminuten ausgewechselt werden musste, immer wieder in Führung (1:3 / 2. Min, 5:6 / 3. Min, 11:12 / 6. Min). Doch dann stellten die dritten Herren ihre Verteidigung auf eine 3-2-Zonendefense um und sicherten sich bis zum Viertelende mit einem 15:0-Lauf die zweistellige Führung (26:12), währenddessen bei Pettstadt Offensiv nichts mehr zusammenlief. Auch in der Verteidigung bekam Pettstadt nun beispielsweise einen möglichen Flop als unsportliches Foul abgepfiffen (bei 00:22:35 im Video). Dominik Jasinski traf in den ersten zehn Spielminuten bereits drei Dreier.

In der Anfangsphase des zweiten Viertels erhöhten die H3ler bis zur 13. Spielminute auf 34:12, darunter je ein Dreier von Boll und Jasinski, bis SV-Spieler Flügel (A) mit fünf Zähler in Folge auf 34:17 (14. Min) verkürzte. Dank weiteren Punkten von Heyn (1), Jasinski (3), Reichel (4) und Zeck (4) endete die erste Halbzeit mit einer 19 Punkte-Führung (46:27).

Mit keinen Foulproblemen gingen die dritten Herren in die zweite Halbzeit, wo Boll durch 9 Punkten den Vorsprung auf 24 Zähler erhöhte (55:33 / 24. Min). Ein 0:7-Lauf brachte Pettstadt bis zur 29. Spielminute auf 59:44 zurück. Nachdem die Herren 3-Spieler vier Freiwürfe in Folge verschossen fanden sie in den beiden Schlussminuten langsam wieder ihre Freiwurfstärke zurück und so endete der dritte Spielabschnitt, indem SV-Akteur Schlake nach dem zweiten unsportlichen Foul disqualifiziert wurde (bei 01:08:00 im Video), 69:47.

Der Schlussabschnitt begann mit sechs Flügel (A)-Punkten in Folge (69:53 / 32. Min). Doch spätestens nachdem Boll, Rabak und Zeck bis zur 36. Spielminute den Vorsprung wieder über die 20 Punkte-Marke hievten (83:60), stellte sich die Frage nach dem Gewinner nicht mehr, da die dritten Herren nun wieder ihre Freiwürfe meistens sicher verwandelten und Pettstadt sich langsam, wie bereits unter anderem kurz nach Spielbeginn, wo sie sich über die zu kleine und nicht von der Trainerbank aus lesbaren Spieluhr und der wohl in ihren Augen falsch positionierten Spielstandanzeige äußerten, nur noch auf den verbalen Schlagabtausch mit Schiedsrichtern und Gegenspielern fokussierten. Allein im Schlussabschnitt mussten, nach zwölf Fouls, 18 Freiwürfe von DJK-Spieler geworfen werden. Letztens verhinderte Raum, nachdem er drei Sekunden vor Spielende nur einen von zwei von der Freiwurflinie traf, die 100 Punkte-Marke zu durchbrechen. Am Ende gewinnt die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg 99:70 gegen den Tabellendritten aus Pettstadt und bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der Bezirksklasse Oberfranken B.

Das nächste Herren 3-Spiel findet erst wieder am 08. Februar 2014, ab 15:30 Uhr gegen den BG Litzendorf 3 in der H3-Trainingshalle, dem Kaiser-Heinrich-Gymnasium, statt.

Das komplette Spiel, in der Livestream-Qualität, gibt es hier nochmals zum Nachschauen. Auch das Herren 1-Spiel gegen den TV Marktheidenfeld wurde, allerdings in schlechter Bildqualität, hier hochgeladen.

Für Bamberg spielten:
Jasinski (27 Punkte / 7 Dreier / 1 Foul), Boll (26/3/3), Heyn (15/-/2), Zeck (12/-/2), Rabak (10/-/1), Reichel (4/-/0), Raum (3/-/0), Günther (1/-/0), Rüb (1/-/1) und Fischer (0/-/3)

Die Viertel im Überblick: 26:12 / 20:15 / 23:20 / 30:23
Foulstatistik: 13:28
Freiwürfe: 21/38 (55,26 %) : 5/9 (55,56 %)
Zweier: 24:19
Dreier: 10:9
Zuschauer: 20

Weitere News zu Team H3 ...