News

Sechstes Liga-Spiel, sechster Sieg – Herren 3 gewinnen 32:89 beim RSC Oberhaid

Die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg gewinnt nach einer Brutto-Spielzeit von knapp 65 Minuten beim RSC Oberhaid 32:89. Im zweiten und vierten Viertel erzielte das Heimteam gerade einmal fünf bzw. sechs Punkte. Besser Punktesammler auf Seiten der DJK war Allround-Talent Roman Rabak (21 Zähler). Auch Christian Zeck (18), Jasinski (13), Stangenberg (12) und Reichel (10) scorten zweistellig.

Der Start für den RSC Oberhaid, wo Eller (A) nach handgestoppten 0,7657424 Sekunden das wohl schnellste Foul in der Geschichte der Bezirksklasse machte, sah nach dem 0:5-Zwischenstand (1. Min) noch gut aus, als Eller (A) mit einem Dreier auf 3:5 verkürzte (2. Min), doch dann schlich die DJK-Starting Five (Fischer, Jasinski, Rabak, Reichel und Zeck) mit einen 0:11-Lauf auf 3:16 davon (5. Min). Nach einen fast vollständigen Spielerwechsel beim Stand von 6:17, wo nur Reichel noch auf dem Feld blieb, erhöhten weitere DJK-Offensivaktionen bis zum Viertelende auf 15 Zähler Unterschied (10:25).

Auch im zweiten Viertel behielten die neun Herren 3-Akteure das Spiel in ihrer Hand. Punkte von Rabak (4) und Stangenberg (6) erhöhten bis zur 15. Spielminute auf 12:35. Weitere Zähler von Jasinski, Rabak, Reichel und Zeck sicherten bis zum Ende der ersten 20 Spielminuten einen 15:47-Halbzeitstand. Das zweite Viertel endete 5:22.

Im dritten Spielabschnitt entwickelte sich anfangs ein ausgeglichenes Spiel. Auf Punkte von Zeck folgte nach einem Offensivrebound schnell der zwischenzeitliche Ausgleich im Viertelergebnis zum 2:2 (17:49 / 22. Min). Doch dann stand die DJK-Zonenverteidigung erneut wie eine eins und ließ bis zur 26. Spielminute nur einen weiteren Korbleger zu, während die dritten Herren insgesamt sechs Mal den Ball im Korb versenkten (19:61/ 26. Min). Die letzten vier Spielminuten gehörten weiterhin, bis auf wenigen Ausnahmen, den Gästen und so steigerte sich der Vorsprung, auch aufgrund eines getroffenen Korblegers mit unsportlichen Foul von Rabak (bei 14:00 im Video), von +42 bis zur Viertelpause auf +46 (26:72).

Die ersten zwei Spielminuten des Schlussviertels begannen erneut etwas durchwachsener auf Seiten der DJK. Zwar erhöhte Raum schnell auf 26:74, um das Ziel, die 100 voll zu machen, näher zu kommen, doch ein 4:0-Run von Oberhaid verkürzte in der darauffolgenden Minute wieder auf +44 Unterschied (30:74 / 32. Min). Ein 0:15-Lauf als direkte Gegenantwort zwischen der 33. und 39. Spielminute, mit Punkten von Fischer (2), Günther (2), Rabak (3), Rüb (2) und Zeck (6), trotz einer Freiwurfquote von 16,67 % (1/6) während dem letzten Viertel und vier Stangenberg-Schrittfehlern im kompletten Spiel, erhöhten zwar auf 59 Zähler Unterschied (30:89), aber die 100-Punkte-Marke blieb wie am vergangenen Wochenende unerreicht. Zwei abschließende RSC-Freiwurftreffer beendete das Herren 3-Spiel am sechsten Spieltag der Bezirksklasse B mit einen nie gefährdeten 32:89-Auswärtssieg in einer Brutto-Spielzeit (inklusive Halbzeitpause) von knapp 65 Minuten, was wohl einen neuen Rekord darstellen dürfte.

Die dritten Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg empfängt am letzten Spieltag der Vorrunde am kommenden Samstag, den 07.12.2013 ab 15:00 Uhr in der Bamberger Georgendammhalle den BBC Coburg 2, welcher mit 2 Siegen zurzeit auf dem 6. Tabellenplatz rangiert. Am 21.12.2013 folgt mit dem Kreispokal-Viertelfinale der Herren 3-Jahresabschluss. Zu diesem Spiel wird das H3-Team wieder fast weltweit (Nordkorea und China nur über Proxy oder VPN) im Livestream zu empfangen sein und Fans around the world zuschauen. Neben einer höheren Bitrate, da das Spiel diesmal in Bamberg stattfindet wo auch ein ausreichendes Vodafone-Netz verfügbar ist, welches im Gegensatz zur Telekom eine höhere Gesamtrate erlaubt, wird das Spiel auch erstmalig von fachkundigen Personen kommentiert. Insgesamt wird es wohl zum ersten Mal in der Geschichte der deutschen Basketball-Übertragungen eine Kommentierung zu fünft, darunter aktuelle Herren 1-Spieler, ehemalige Herren 3-Spieler, wahrscheinlich auch ein ehemaliger Herren 3-Trainer und weitere Experten, geben. Für alle Fans, Freunde und ehemalige Spieler der dritten Herren, die sich jetzt schon nicht zwischen Halle und Stream entscheiden können, darf angemerkt werden, dass das komplette Spiel mit Kommentierung anschließend online gestellt wird, so dass auch Hallenbesucher nichts verpassen.

Die komplette zweite Halbzeit der Oberhaid-Partie gibt es als HD-Video auch hier zum Analysieren. Leider hat sich bei knapp 01:30 bis zum Ende des dritten Viertels ein Zuschauer in den Kamerabereich gesetzt, so dass nicht alle DJK-Offensivaktionen komplett zu sehen sind. Das anschließende vierte Viertel ist wieder fast vollständig, da die Perspektive geändert wurde, zu sehen.

Für Bamberg spielten:
Rabak (21 Punkte / 0 Dreier / 0 Fouls), Zeck (18/-/2), Jasinsiki (13/3/2), Stangenberg (12/-3), Reichel (10/-/1), Günther (6/-/2), Raum (4/-/0), Fischer (3/-/0) und Rüb (2/-/2)

Die Viertel im Überblick: 10:25 / 5:22 / 11:25 / 6:17
Foulstatistik: 18:12
Freiwürfe: 3/8 (37,50 %) : 4/14 (28,57 %)
Zweier: 10:38
Dreier: 3:3
Zuschauer: 15 (darunter zehn DJK-Anhänger)

Weitere News zu Team H3 ...