News

Herren 3 gewinnen souverän gegen Regnitztal Baskets 3

Dank einer fast durchgehend überzeugenden konzentrierten Leistung hat sich die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg am Sonntagmittag gegen die bis dato niederlagenlosen Regnitztal Baskets 3 94:48 durchgesetzt. Topscorer vor 20 Zuschauern waren Roman Rabak und Christian Zeck mit je 16 Punkten. Auch Manuel Boll (15 Punkte), Moritz Reichel (14), Jonas Stangenberg (13) und Michael Hoh (11) scorten zweistellig.

Das Herren 3-Team startete mit Hoh, Jasinski, Rabak, Reichel und Zeck ins Spiel, welche anfangs, wahrscheinlich aufgrund der hohen Kamerapräsenz in der dritten Halle der Graf-Stauffenberg-Schule, wo bis zu drei Kameras aus drei verschiedenen Perspektiven zeitweise auf das Spielfeld gerichtet waren, sehr nervös agierten und erst den vierten Freiwurf zur 1:0-Führung verwandelten (2. Min). Allerdings nicht nur die DJK Herren verwarfen ihre ersten Freiwürfe im Spiel, sondern auch der Gast verwandelte erst den Dritten (3:1 / 4. Min). Trotz vieler vergebenden Würfe schlich das H3-Team langsam, Dank vier Reichel-Nahdistanztreffern, davon (11:3 / 7. Min). Doch die Regnitztal Baskets 3 wollten sich so früh noch nicht geschlagen geben und kämpften sich durch einen 3:10-Lauf zurück auf einen Zähler Unterschied (14:13 / 10. Min). Nach der Umstellung der Verteidigung auf eine 3-2-Zone bekam die DJK-Defense das Regnitztaler Offensivspiel wieder in den Griff. Das erste Viertel endete mit einer drei Punkte Führung (18:15).

Auch ins zweite Viertel starteten die H3ler wacher. Stangenberg und Zeck markieren die ersten Punkte der zweiten zehn Minuten (25:17 / 12. Min). Weitere Punkte von Rabak (2) und Zeck (6) zwangen Regnitztal-Coach Baier zur zweiten Auszeit (33:17 / 16. Min). Der Effekt der Timeout verpuffte jedoch spätestens in der 18. Spielminute, als Zeck für drei traf (36:17). Nach weiteren Rabak-, Reichel- und Zeck-Punkten zeigte die Spielstandanzeige ein 40:17 nach dem zweiten Viertel an. Der zweite Spielabschnitt endete mit 22:2 für die DJK Herren.

Auch der Seitenwechsel brachte wenige Änderungen mit sich und so sah die stetig anwachsende Zuschauerzahl ein ähnliches Spiel wie vor der Halbzeitpause. Weitere Zähler von Hoh (5) und Reichel (4) erhöhten auf 32 Punkte Unterschied (49:17 / 23. Min). Erst anschließend, nach einer weiteren Auszeit und einen 26:0- bzw. 35:4-Lauf erlöste ein Laske-Mitteldistanzwurf die zehn Korblosenminuten der Regnitztaler (49:19 / 23. Min). Weitere 9:0- und 7:0-Läufe erhöhten bis zur 28. Spielminute das Ergebnis auf 67:23. Das dritte Viertel endete mit einer 73:30-Führung.

Nach dem bereits im letzten Spiel die 100 Punkte-Marke knapp verfehlt wurde, versuchten die dritten Herren diese diesmal zu durchbrechen. Bereits in der Anfangsminute des Schlussviertels fehlten nur noch 21 Punkte (79:30). Drei Minuten später, nach einen weiteren 7:0-Lauf, beidem Fischer mit einen No-Look-Pass durch die eigenen Beine auf Rabak, der zwar verlegte, das Publikum und Kampfgericht verzauberte (bei 28:35 im Video), sogar nur noch 14 Punkte (86:35), doch dann wollte offensiv nichts mehr fallen, egal ob Dreier oder Korbleger. Anders hingegen bei den Gästen, wo ein erstarkter Julian Knigge das Spiel an sich riss und so aufgrund seiner Präsenz auf dem Spielfeld einen 0:9-Lauf mit verantwortete (92:46), woraufhin er Bamberg zur Auszeit zwang. Ein Barthelmes-Mitteldistanzwurf zwei verworfene DJK-Dreier, ein verlegter Regnitztal-1-zu-0-Korbleger sowie ein Knigge-Rebound beendeten das Spiel mit einen nie gefährdeten 94:48-Sieg, den siebten H3-Sieg in Folge.

Das nächste Herren 3-Spiel findet am kommenden Samstag, den 30.11.2013, um 18:00 Uhr beim RSC Oberhaid statt. Bereits in einem kurzen Vorgespräch zum Spiel mit dem Teamverantwortlichen der RSC während der Halbzeitpause, welcher ein U15w-Spiel in der Nebenhalle pfiff, zeigte sich klar, wer bei diesem Spiel Favorit ist und dass das Heimteam nichts zu verlieren hat.

Die komplette zweite Halbzeit der H3-Partie gibt es als HD-Video auch hier zum Analysieren (In der Viertelpause wechselt die Perspektive). Zusätzlich wurde auch die zweite Halbzeit der Herren 1-Partie vom Wochenende gegen den TTV Neustadt/Aisch, inklusive Burger-Knockout bei 30:30, hier als HD-Video hochgeladen.

Für Bamberg spielten:
Rabak (16 Punkte / 0 Dreier / 4 Fouls), Zeck (16/1/2), Boll (15/-/1), Reichel (14/-/2), Stangenberg (13/1/2), Hoh (11/2/0), Heyn (7/-/3), Günther (2/-/1), Jasinski (2/-/4), Fischer (0/-/0) und Rüb (0/-/0)

Die Viertel im Überblick: 18:15 / 22:2 / 33:13 / 21:18
Foulstatistik: 19:17
Freiwürfe: 10/20 (50,00 %) : 8/17 (47,06 %)
Zweier: 37:18
Dreier: 4:2
Zuschauer: 20

Weitere News zu Team H3 ...