News

Ligaauftakt geglückt – Herren 3 gewinnen gegen Ebermannstadt

Die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg gewinnt das Ligaauftaktspiel gegen den TSV Ebermannstadt mit 72:51. Neben Moritz Reichel (24 Punkte) punkteten drei weitere DJK-Akteure zweistellig.

Die Quadrupel-R-J-Formation der DJK (Rabak, Reichel, Reuther, Rüb, Jasinski) geriet, aufgrund einer in der Anfangsphase hervorragenden Wurfquote des Gastes, innerhalb der ersten 120 Spielsekunden mit 2:6 in Rückstand. Fünf Jasinski- und drei Reichel-Punkte später führten die dritten Herren erstmalig im Spiel (10:6 / 4. Min), bis zwei TSV-Zweier den Spielstand wieder ins Gleichgewicht brachten. Nach dem ersten Viertel, in dem das Herren 3-Team 63,64 % Freiwürfe traf (7/11), zeigte die analoge Spielstandanzeige ein 18:18 an.

Bis zur 13. Spielminute brachte ein 11:2-Lauf den DJK auf neun Zähler davon (29:20). Nach einer anschließenden Timeout schlich sich das Gastteam wieder auf zwei Zähler heran, bis vier Rabak- und zwei Jasinski-Punkte die Führung auf acht Punkte zurückbrachten (35:27 / 17. Min). Ein Viertelabschließender 9:0-Lauf, mit 5/6 Freiwürfen (83,33 %) während diesen drei Spielminuten, erhöhte bis zur Halbzeit auf 44:29. Bis dato warf das H3-Team nur fünf Freiwürfe daneben (12/17, 70,59 %).

Ein Rüb-Dreier, gefolgt vom zweiten Jasinski-Dreier im Spiel, eröffnete die zweite Halbzeit zu Gunsten der dritten Herren und erhöhte den Vorsprung erstmalig auf 20 Zähler Unterschied (52:32 / 23. Min). Ein danach folgender 0:7-Lauf ließ die Ebermannstädter wieder an eine Aufholjagd, wie noch im Kreispokalspiel, glauben (52:39 / 24. Min), doch ein Viertelabschließender 10:3-Lauf beende diese Hoffnung spätestens zur Viertelpause. Das dritte Viertel endete mit 62:42.

Bereits in der 33. Spielminute erreichte das Herren 3-Team die Teamfoulgrenze im Schlussviertel, so dass der TSV, mit Ausnahme von zwei Zweiern in der 33. und 39. Spielminute, nur von der Freiwurflinie punktete, während die dritten Herren nur zwei Freiwürfe in den letzten zehn Spielminuten bekamen. Dennoch schaffte es das H3-Team, durch drei Zweier und einem Dreier, neben einem getroffenen Freiwurf, auch das Schlussviertel, wenn auch nur knapp, mit 10:9, zu gewinnen. Das Spiel endete schlussendlich mit einem verdienten 72:51 Erfolg der dritten Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg.

Für die dritten Herren war dies der erste Sieg in der Bezirksklasse Oberfranken seit dem 12.02.2012, wo das H3-Team in Ebermannstadt mit 63:71 gewann. Am kommenden Sonntag, den 20.10.2013, steht bereits das nächste Spiel auf dem Spielplan. Zur morgendlichen Stunde, um 10:15 Uhr, tritt das H3-Team in der Pettstadter Schulturnhalle an. Der SV Pettstadt gewann sein Auftaktspiel beim RSC Oberhaid mit 57:65.

Für Bamberg spielten:
Reichel (24 Punkte / 0 Dreier / 2 Fouls), Rabak (14/-/2), Jasinski (13/2/2), Zeck (13/2/1), Reuther (4/-/3), Rüb (3/1/2), Günther (1/-/2), Fischer (0/-/3), Graumann (0/-/1) und Raum (0/-/3)

Die Viertel im Überblick: 18:18 / 26:11 / 18:13 / 10:9
Foulstatistik: 21:20
Freiwürfe: 19/29 (65,52 %) : 10/18 (55,56 %)
Zweier: 19:19
Dreier: 5:1
Zuschauer: 15

Weitere News zu Team H3 ...