News

Herren 3-Classics: Ein Wurf entschied den Aufstieg 2008/2009

Mit den Herren 3-Classics-Texten erinnert die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg noch einmal an all ihre Triumpfe und Erfolge aber auch Niederlagen. Heute mit der Saison 2008/2009.

Nach der durchwachsenen Saison 2007/2008, in der das H3-Team erst zum Ende hin auf Touren kam, startete die H3ler mit einigen weiteren Neuzugängen aus der eigenen Jugend, einem Rückkehrer und Johanna Beck, die aufgrund einer Sondergenehmigung bei drei Spielen im neuen H3-Trikotsatz, welche von der Arztpraxis Dr. med. Roman Jasinski gesponsert wurden, auflaufen durfte und so bereits wichtige Erfahrungen für ihre spätere Spielzeit in der ersten Damen Basketball Bundesliga sammelte, in die Spielzeit 2008/2009. Bereits zu Beginn der Saison zeigte das Team um Coach Markus Jasinski wohin die Reise gehen soll. So standen nach fünf Wochen fünf Siege nach fünf Spielen, darunter auch gegen Mitaufstiegskonkurrenten ATS Kulmbach 2 (101:91), sowie zwei deutliche Siege mit einmal 48-Punkten Unterschied (101:53-Sieg gegen den SV Pettstatt) und einer Differenz von 53 Punkten (52:105-Sieg beim TSV Bindlach 2) zu Buche. In der kompletten Hinrunde verlor das H3-Team, und dies, obwohl sie viele Spiele nur zu sechst oder siebt spielten, kein Spiel. Ein Wochenende vor dem BBL-Allstar-Game schoss sich Dominik Jasinski schon einmal für seinen Auftritt bei den offenen deutschen Meisterschaften im Dreipunktewurf warm, wo er ins Finale kam, indem er mit 37 Punkten, davon sieben Dreier, in der zweiten Halbzeit den Rückrundenauftakt beim ATS Kulmbach 2 fast im Alleingang gewann. Das Spiel endete damals am 11.01.2009 97:99. Ausgerechnet nach acht Siegen in Folge stolperte das H3-Team schließlich im Lokalderby mit einer 76:65-Niederlage gegen den Post-SV Bamberg 2. Doch auf die zweite Niederlage mussten die H3ler lange warten. Erst am vorletzten Spieltag, an einem Sonntag mit Spielbeginn 10:30 Uhr in Weidenberg, verlor ein Bruchteil der 17 H3-Spieler mit 63:57. Die Derbyrevanche gelang den H3 am letztem Spieltag mit einem knappen 83:80-Sieg gegen Post-SV Bamberg 2. Aufgrund der damaligen Aufstiegsregeln, welche Relegationsspiele zwischen den beiden Kreisligen vorsah, musste das Herren 3-Team gegen den Zweiten der Kreisliga (A) in einem Hin- und Rückspeil antreten. Da Baunach 3 und der BG Regnitztal 3, die Zweit- und Drittplatzierten der Parallelliga, damals nicht aufsteigen durften, duellierte man sich so mit dem Viertplatzierten, den BBC Bayreuth 3. Während das 7-Mann-Team im Hinspiel, welches von vier Herren 3-Anhängern nach Bayreuth begleitet wurde, die allerdings aufgrund eines McDonalds-McDrive Besuchs vor dem Spiel erst kurz nach Spielbeginn ankamen, 39 Minuten mithielt, endete das Spiel schlussendlich doch noch mit einer neun Punkte-Niederlage (92:83). So hieß es im Rückspiel mit mindestens zehn Punkten zu gewinnen, um den Aufstieg feiern zu dürfen. In einer fast wegen Überfüllung geschlossenen dritten Halle des Georgendamms lag das H3-Team zur Halbzeit mit vier Zählern zurück, bis man sich bis vor dem letzten Angriff bei Ballbesitz auf sieben Punkte davonschlich. Die Blocks der DJK-Akteure passten, der freie Wurf war da, doch der Dreier wollte nicht reinfallen und so jubelte schlussendlich doch der Gast. Auch der ATS Kulmbach 2 scheiterte gegen den TSV Ebermannstadt, so dass beide Aufsteiger aus der Kreisliga (A) kamen. Im Kreispokal scheiterte das H3-Team bereits nach einem Spiel in der zweiten Runde gegen den SV Weidenberg mit 65:71.

Mit 21,0 Punkten pro Saisonspiel war erneut Johannes Heyn Topscorer der dritten Herren. Dominik Jasinski kam dank seiner 2,4 Dreier pro Spiel auf durchschnittlich 20,8 Punkten. Christian Zeck folgt mit 16,9 Punkten auf Platz 3. Des Weiteren: Julian Blumenschein (12,0 Punkte pro Spiel), Tobias Hassfurther (10,7), Dustin Meyer (10,3), Andreas Fischer (9,7), Lukas Rüb (9,1), Jan Dillig (7,5), Alexander Reuther (7,0), Benedikt Meixner (6,9), Markus Brändlein (4,5), Fabian Koch (3,7), Constantin Kern (3,5), Johanna Beck (1,3), Markus Jasinski (1,3) und Tim Michel. Beste Dreierschützen waren neben Dominik Jasinski Dustin Meyer (1,2 Dreier pro Spiel), Julian Blumenschein (1,0) und Andreas Fischer (0,9).

Abgänge: Simon Burger, Matthias Deuber, Michael Hoh und Jakob Lauer
Neuzugänge: Johanna Beck, Julian Blumenschein, Markus Brändlein, Andreas Fischer, Benedikt Meixner, Tim Michel und Alexander Reuther

Spiele:
1. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – ATS Kulmbach 2 101:91
2. Spieltag: TSV Bindlach 2 - DJK Don Bosco Bamberg 3 52:105
3. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – SV Pettstadt 101:53
4. Spieltag: TSV Burgwindheim - DJK Don Bosco Bamberg 3 71:94
5. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – SV Zapfendorf 92:88
6. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – SV Weidenberg 80:69
7. Spieltag: Post-SV Bamberg 2 - DJK Don Bosco Bamberg 3 76:65
8. Spieltag: ATS Kulmbach 2 - DJK Don Bosco Bamberg 3 97:99
9. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – TSV Bindlach 2 20:0
10. Spieltag: SV Pettstadt - DJK Don Bosco Bamberg 3 80:112
11. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – TSV Burgwindheim 87:71
12. Spieltag: SV Zapfendorf - DJK Don Bosco Bamberg 3 78:86
13. Spieltag: SV Weidenberg - DJK Don Bosco Bamberg 3 63:57
14. Spieltag: DJK Don Bosco Bamberg 3 – Post-SV Bamberg 2 83:80
Relegationshinspiel: BBC Bayreuth 3 - DJK Don Bosco Bamberg 3 92:83
Relegationsrückspiel: DJK Don Bosco Bamberg 3 – BBC Bayreuth 3 94:87

Abschlusstabelle – Kreisliga Herren (B):
1) DJK Don Bosco Bamberg 3 (24 Punkte / +213 Korbdifferenz)
2) ATS Kulmbach 2 (20/+336)
3) Post-SV Bamberg 2 (18/+50)
4) SV Weidenberg (18/+102)
5) SV Zapfendorf (16/+172)
6) TSV Burgwindheim (8/-190)
7) SV Pettstadt (6/-266)
8) TSV Bindlach (2/-417)

Abschlusstabelle – Relegation:
1) BBC Bayreuth 3 (2 Punkte / +2 Korbdifferenz)
2) DJK Don Bosco Bamberg 3 (2/-2)

Pokalspiele:
1. Runde: Spielfrei
2. Runde: DJK Don Bosco Bamberg 3 – SV Weidenberg 65:71

Foto: Herren 3-Team der Saison 2008/2009
Von links nach rechts: Meixner, Michel, Brändlein, Zeck, Jasinski (M), Heyn, Fischer, Dillig, Jasinski (D), Koch, Meyer, Rüb
Es fehlt: Beck, Blumenschein, Hassfurther, Kern und Reuther

Weitere News zu Team H3 ...