News

Ein Sieg muss her!

Das Spiel der DJK Herren II gegen den CVJM Erlangen stand für die Heimmannschaft unter der Prämisse: Ein Sieg muss her!

So startete die DJK Mannschaft auch mit der gewohnt starken Verteidigung in das Spiel und hielt den Gegner lange Zeit unter 10 Punkten. Problematisch war aber die eigene offensive Ausbeute. Viele unnötige Ballverluste sowie Abstimmungsschwierigkeiten prägten das Spiel auf beiden Seiten. Die Herren II der DJK um den Routinier Susa, der an diesem Abend die komplette Palette seines Könnens zeigen sollte, konnten sich trotzdem zum Ende des 1. Viertels mit 19:13 leicht absetzen. Im zweiten und auch dritten Viertel sahen die rund 50 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem es der DJK nicht gelang die vielen technischen Fehler der Erlanger in zählbare Punkte auf der Anzeigetafel umzusetzen. So stand es zur Halbzeit 39:31 und vor dem entscheidenden vierten Viertel 57:49. Wichtige Dreier im letzten Spielabschnitt durch den angeschlagenen Studener hatten die DJK Führung auf 18 Punkte hochgeschraubt. Das Spiel schien entschieden, doch die Erlanger hatten dem noch einiges entgegenzusetzen. Mit einer starken kämpferischen Leistung fanden die christlichen Männer aus Erlangen zurück ins Spiel und konnten den Rückstand auf drei Punkte verkürzen. Unschön war das Lamentieren und die immerwährenden Beschwerden der Erlanger gegenüber den Schiedsrichtern. Trauriger Höhepunkt waren die Schmähungen des Zugereisten „ICKE“,der seine Berliner „Freundlichkeit“ nicht zurückhalten konnte und dann nach seinem zweiten Technischen Foul nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen durfte.
Am Ende reichte es doch für die Bamberger zu einem 77:73 Start-Ziel Sieg, somit ist auch die Chance auf den Klassenerhalt der Domstädter weiterhin gegeben, schon mit einem Sieg am nächsten Wochenende gegen Coburg könnten die Bamberger die rote Laterne der Bayernliga Nord an Weiden abgeben.

Bester Werfer
DJK: Susa 24 (12/13 FW), Studener 17 (5 3er), Hartmann 14

Erlangen: Gonzalez Insua 16, Fieber 5 (5 3er), Grünert 12, Ugrinovic 12

Weitere News zu Team H2 ...