News

Johanna Beck und Selbstvertrauen fehlte

DJK Bamberg – BIG Gotha 48:62

Am Sonntag empfingen die Regionalliga-Damen der DJK Bamberg die BIG Oettinger Gotha Lady Rockets in der Graf-Stauffenberg Halle.

Die DJK startete sehr engagiert in die Begegnung und konnte durch gewitztes Angriffsspiel und eine aggressive Verteidigungsleistung nach erst fünf gespielten Minuten auf 8:2 davon ziehen. Jedoch hatten die Lady Rockets sogleich die richtige Antwort parat und überraschten die Gastgeberinnen mit einem 8:0 Lauf.
Im zweiten Viertel konnten die DJK-Mädels wieder an ihre Anfangsleistung anknüpfen und entschieden dieses mit 15:11 für sich. (Halbzeitstand 25:27)

Nach der Halbzeitpause kam die junge Heimmannschaft zwar motiviert aus der Kabine, konnte aber weder die Anweisungen von Trainer Timo Fuchs ins Praktische umsetzen, noch dem schnellen Angriffsspiel der Gäste Paroli bieten.
Durch zahlreiche, unnötige Ballverluste schenkten sie den Gegnerinnen viele leichte Punkte.
Trotz kurzem aufbäumen des Teams um Kapitänin Anna Schaad im letzten Viertel, musste man sich Gotha verdient geschlagen geben.
Im ganzen Spiel konnte die DJK den Ausfall der Topscorerin Johanna Beck nicht kompensieren.
Eine Steigerung hinsichtlich der Offensive ist im nächsten Spiel dringend erforderlich.

Es spielten: Gut (14 Punkte/davon 2 Dreier), Centea (9/2), Schaad (7), Ehm (5), Lachmann (5), Zeis (4), Liebl (2), Hellmann (2), Fischer, Hümmer, Lohneiß, Stößel

Weitere News zu Team D1 ...