News

DJK Brose Bamberg verpflichtet Binta Drammeh

Die schwedische U20-Nationalspielerin Binta Drammeh verstärkt ab sofort die Bundesliga-Basketballerinnen der DJK Brose Bamberg im Kampf um den Klassenerhalt. Die 20 Jahre alte, 1,80m große Flügelspielerin unterschrieb beim Aufsteiger einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison. Drammeh, die am späten Dienstagabend an ihrer neuen Wirkungsstätte eintraf, spielte zuletzt für USO Mondeville in der ersten französischen Liga sowie in der Euroleague.

Trotz des Wegfalls zweier Innenspielerinnen zum Jahreswechsel -- Petra Oberpaul und Bettina Bode erklärten verletzungs- beziehungsweise berufsbedingt ihren Rücktritt -- entschieden sich die Verantwortlichen nach intensiver Suche für die variabel einsetzbare Linkshänderin. Trainer Steffen Dauer: "Binta ist eine sehr athletische Spielerin, die uns auf den Flügelpositionen die Optionen geben soll, die zuletzt ein wenig gefehlt haben. Sie kommt aus der starken französischen Liga, in der unter anderem auch die deutsche Nationalspielerin Romy Bär unter Vertrag steht, und hat bereits international gespielt. Aufgrund ihres Talents und ihrer Qualität sind wir überzeugt davon, dass sie uns weiterhelfen wird." Im Nachbarland ging Binta Drammeh bis Ende des abgelaufenen Jahres für Mondeville auf Korbjagd. Dort erhielt sie allerdings nicht die nötigen Minuten, um ihrem Ziel, sich im Europameisterschafts-Jahr für den A-Kader der schwedischen Auswahl zu empfehlen, näher zu kommen. Beide Seiten einigten sich daher auf eine Vertragsauflösung, wodurch die Neuverpflichtung für die DJK Brose Bamberg verfügbar wurde.

"Wir haben uns bewusst Zeit genommen und sorgfältig nach einer Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt gesucht. In Binta Drammeh haben wir jetzt eine vielseitige Spielerin gefunden, die uns neue Impulse geben kann. Mit ihrer Hilfe werden wir in den kommenden Wochen alles daran setzen, unser Saisonziel zu erreichen", glaubt DJK-Geschäftsführer Fabian Tarara an eine Signalwirkung durch die Profispielerin. Die entwickelte sich zwischen 2009 und 2012 in Diensten von Telge Basketball zu einer der Topspielerinnen der höchsten Klasse ihres Heimatlandes. Durchschnittlich 16,7 Punkte und 9,4 eingesammelte Abpraller pro Partie ließen die spielintelligente Schwedin in ihrer letzten Saison dort zur ligaweit drittbesten Werferin und viertbesten Rebounderin avancieren. In sechs Eurocup-Begegnungen legte die 20-Jährige darüber hinaus im Schnitt 14,5 Punkte und 8,5 Rebounds auf.

Gleichzeitig durchlief Binta Drammeh erfolgreich die schwedischen Juniorinnenteams. 2009 belegte sie mit der U18 bei der Europameisterschaft im eigenen Land den dritten Rang. Zwei Jahre später stieg sie mit der U20 durch den Gewinn der B-EM zu einer der 16 besten Nationen Europas auf, die im vergangenen Sommer in Ungarn Platz sechs errang. Ihr Debüt im Bamberger Trikot soll die Flügelspielerin bereits am Samstag im Heimspiel gegen Halle (17.00 Uhr, Graf-Stauffenberg-Halle) geben. "Nach drei Tagen in Deutschland und wenigen Trainingseinheiten mit dem Team darf man von ihr dann sicher noch keine Wunderdinge erwarten", bleibt Headcoach Dauer realistisch, ist sich aber sicher, dass "sie für uns schnell eine sehr wichtige Rolle im Kampf gegen den Abstieg spielen kann".

Vita Binta Drammeh:
Geburtstag: 21. Mai 1992
Geburtsort: Skaggetorp
Nationalität: Schweden
Größe: 1,80m
Letzter Verein: USO Mondeville (Frankreich)

Weitere News zu Team D1 ...