News

Herren 3 verlieren das Duell der Dritten gegen Rattelsdorf

Die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg verliert mit 70:75 gegen die Dritte der SpVgg Rattelsdorf. Ein 3:19-Zwischenstand (7. Min) und ein 0:10-Lauf zwischen der 25. und 29. Spielminute (40:56-Zwischenstand) waren am Ende nicht mehr aufzuholen. Mit jeweils 19 Zählern waren Stefan Neundörfer (3 Dreier) und Roman Rabak die punktereichsten DJK-Akteure. Auf Seiten der Gäste erzielten Soenke Budig (2 Dreier) und Markus Neubauer (1 Dreier) jeweils 18 Punkte.

Erst in der dritten Spielminute und einem 0:8-Startspurt der Gäste punktete die auf dem Feld stehende DJK-Starting Five (Eschler, Hoh, Meixner, Neumann und Rüb) erstmalig durch einen Neumann-Freiwurf in den gegnerischen Korb (1:8). Zwei weitere Freiwürfe von Rüb verkürzten den Rückstand in der vierten Spielminute zwar noch auf einen 5-Punkte Rückstand, allerdings ein anschließender 0:11-Lauf der Gäste zwischen der fünften und siebten Spielminute zwang das DJK-Team zu ihrer ersten Auszeit (3:19). Nach der einminütigen Spielunterbrechung fing sich nicht nur die DJK-Zonenverteidigung, sondern auch die Offensivaktionen verliefen nicht mehr, wie noch vor der Auszeit, im Sande und so verkürzten die H3ler bis zum Viertelende den zwischenzeitlichen 17-Punkte-Rückstand (7:24 / 10. Min) noch durch drei Freiwürfe in der Schlussminute auf 14 Zähler. Das erste Viertel endete mit 10:24.

Ein unmittelbarer 14:2-Lauf bis zur 15. Spielminute, mit Punkten von Herold (2), Hoh (1), Neundörfer (8) und Rabak (3) brachte das H3-Team wieder endgültig zurück ins Spiel (24:26). Erst nach einer Auszeit fing sich das von Spielertrainer Timm trainierte Gästeteam wieder und schlich, dank eines 0:7-Lauf, wieder auf neun Zähler davon (24:33 / 18. Min). Aber zwei sicher verwandelte Distanzwürfe von Herold ist es zu verdanken, dass bis zur Halbzeitsirene nur ein 4-Punkte-Rückstand zu Buche stand (31:35). Das zweite Viertel endete mit 21:11 für den DJK.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich bis zur 25. Spielminute ein ausgeglichenes Spiel, wo die DJK-Jungs immer einen 6- bis 8-Punkte-Rückstand hinterher liefen mussten (40:46 / 25. Min), bis die DJK-Teamfoulgrenze erreicht wurde. Ein anschließender 0:10-Lauf ließ den Rückstand wieder auf 16 Zähler anwachsen(40:56 / 29. Min). Bis zum Viertelende verringerte sich dieser nur noch, dank eines Neundörfer-Dreier geringfügig auf 14 Punkte (44:58).

Ein weiterer Neundörfer-Dreier sowie jeweils zwei Punkte von Auer und Meixner eröffneten den letzten Spielabschnitt und brachten die H3ler erneut auf sieben Zähler heran (51:58 / 3. Min). Doch innerhalb der nächsten drei Spielminuten wollte kein DJK-Ball mehr punktebringend in den Rattelsdorf-Korb fallen, währenddessen die Gäste mit vier erfolgreichen Würfen erneut auf 14-Zähler davon zogen (51:65 / 36. Min). Dennoch wollte sich das DJK-Team, das kurzfristig verletzungsbedingt auf Oberst verzichten musste, noch nicht geschlagen geben. Langsam aber sicher, und das obwohl der heutige DJK-Mittopscorer Neundörfer seit der 36. Spielminute foulbedingt nicht mehr spielen durfte, kämpfte sich das Herren 3-Team durch acht Rabak-Punkten und einen Herold-Dreier bis 70 Sekunden vor Schluss auf nur noch fünf Punkte Unterschied heran (62:67). Die Wirkung der anschließenden taktischen Fouls verpuffte dann allerdings aufgrund der sicheren Freiwurfquote der Gäste (8/10 (80 % / bis dato: 62,5 %)) in der Schlussphase recht schnell. Der Rückrundenauftakt endet für die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg mit einigen schlechten aber auch guten Spielphasen und einer 70:75-Niederlage gegen die SpVgg Rattelsdorf 3, den Tabellenführer der Bezirksliga Oberfranken.

Das nächste Herren 3 Spiel findet am Samstag, den 19.01.2013 um 19:30 Uhr in der Verbandsschule Baunach statt. Nachdem der TSV Ebermannstadt überraschend mit 57:55 gegen den BBC Bayreuth 3 gewann, wäre ein Sieg um zu wichtiger, um wieder ein 4-Punkte-Polster auf den Abstiegsplatz zu erkämpfen. Baunach steht mit drei Siegen mit den dritten Herren gleich auf.

Für Bamberg spielten:
Neundörfer (19 Punkte / 3 Dreier / 5 Fouls), Rabak (19/-/3), Herold (13/3/1), Auer (6/-/1), Eschler (3/-/0), Meixner (3/-/5), Neumann (2/-/3), Raum (2/-/2), Rüb (2/-/0) und Hoh (1/-/4)

Spielstatistik:
Die Viertel im Überblick: 10:24 / 21:11 / 13:23 / 26:17
Fouls: 24:25
Freiwürfe: 18/28 (64,29 %) : 18/26 (69,23 %)
Zweier: 17:21
Dreier: 6:5
Zuschauer: 10 (Mittelwert)

Weitere News zu Team H3 ...