News

Herren 3 verlieren gegen Bindlach

Eine vermeidbare Niederlage erspielte sich die 3. Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg am vergangen Samstag gegen den Absteiger TSV Bindlach. Am Ende verlor das Team vor den Augen des ehemaligen Herren 1-Schützlings Christoph Hoh mit 87:97. Mit sechs Dreiern von TSV-Spieler Wadenstorfer fanden die Gäste stets die richtige Antwort in engen Spielsituationen. Heiko Richter erzielte auf Seiten der Gäste 27 Punkte. Punktereichster DJK-Akteur war Roman Rabak mit 24 Zählern, gefolgt von Lukas Popp (18/2 Dreier) und Fabian Günther (17).

Die Bamberger Starting Five (Eschler, Günther, Herold, Poschinger und Rabak) starte konzentriert mit einer 2-3-Zonenverteidung ins Spiel und erspielte sich so schnell, dank unter anderem je 6 Herold- und Rabak-Punkten, einen 16:8-Vorsprung bis zur 6. Spielminute. Nach der anschließenden Foulbedingten Auswechslung Poschingers, der sich auf eine provisorische Spielerbank setzen durfte, da sich in der kompletten Spielhalle keine einzige normale Bank finden ließ, und anderen personellen Umstellungen verliefen sich die DJK-Offensivaktionen in Folge jedoch im Sande. Innerhalb der letzten 4 Minuten bis zur Viertelpause erzielte die H3-Auswahl keinen einzigen Punkt, während die Gäste, auch aufgrund von 11 Freiwürfen in den ersten zehn Spielminuten, sich munter einen 0:10-Lauf erspielten. Das 1. Viertel endete mit 16:18.

Auch das 2. Viertel begann wie das erste aufhörte. Weitere Bindlach-Punkte erhöhten den Rückstand bis zur 14. Spielminute auf 12 Zähler (18:30). Nur zwei Popp-Freiwürfe unterbrachen den Viertelübergreifenden 2:22-Lauf der Gäste, in dem besonders zu Beginn des zweiten Viertels innerhalb von 2 Minuten Wadenstorfer 10 Punkte den Hausherren einschenkte. Erst nach einer DJK-Auszeit hielte das H3-Team erneut mit aller Kraft dagegen und ließ den Rückstand bis zur 18. Minute bei 9 Punkten einpendeln (30:39). Ein anschließender 7:0-Lauf glich das Spiel fast wieder aus und zwang Bindlach zu ihrer ersten Auszeit (37:39 / 20. Min).Bis zum Viertelende erhöhte sich der Rückstand nur noch geringfügig auf 39:43.

Die 2. Halbzeit begann erneut ausgeglichen. Doch die DJK-Herren mussten während dieser Phase immer einen leichten Rückstand hinterherlaufen. Zwar glich man in der 22. Minute zum 47:47 aus, doch im Gegenzug antwortete Bindlach erneut mit einem Wadenstorfer-Dreier. Bis zur 26. Spielminute setzte sich kein Team vom anderen ab, obwohl DJK-Akteur Poschinger wegen einer Verletzung im Fußbereich nicht mehr spielen konnte, bis die DJK-Teamfoulgrenze den TSV an die Freiwurflinie zwang, wo sie unter anderem durch fünf Freiwürfe langsam auf 6 Punkte davon schlichen (55:61 / 28. Min). Zwar verkürzte Eschler nochmals auf 4 Zähler, doch ein abschließender 0:7-Lauf besiegelte den erneuten zweistelligen Rückstand zum Ende des 3. Viertels (57:68), indem Bindlach kein einziges Foul angehängt bekam.

Schnelle Punkte von Schreiber und Rabak schmolzen den Rückstand wieder ins Einstellige (64:70). Als direkte Gegenreaktion folgte einen Wadenstorfer-Dreier, welcher einen erneuten 4:11-Gästelauf bis zur 35. Spielminute einläutete (68:81). Erst eine DJK-Auszeit und ein anschließender 13:4-Zwischenspurt durch Punkte von Günther (4), Popp (5) und Rabak (4) verkürzte den Rückstand bis zur 38. Minute auf 4 Zähler (81:85). Nach einer Bindlach-Auszeit fing sich das Gästeteam erneut und startete einen 1:8-Lauf, was den Zwischenstand bis zur 40. Spielminute auf 82:93 anwachsen ließ. Nach abschließenden Freiwürfen endete das Spiel schlussendlich 87:97, dem ersten Herren 3 gewonnen Viertel dieser Saison, einer vermeidbaren DJK-Niederlage, die trotz krankheits- und seminararbeitsbedingten Ausfällen bis auf 10 Minuten im ersten und zweiten Viertel stets auf Augenhöhe mitspielte und einem gemeinsamen abschließenden Duschen von Heim- und Gästemannschaft in der einzigen Umkleidekabine der Halle, wo das Wasser, wohl aufgrund eines verstopften Abflusses, nicht abfließen konnte und so, schlussendlich auch noch ein Fußbad im Duschraum entstand.

Das nächste Saisonspiel der 3. Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg findet erst in drei Wochen, am Samstag, den 10.11.2012, um 17:00 Uhr beim Absteiger, den SV Gundelsheim, statt.

Für Bamberg spielten:
Rabak (24 Punkte / 0 Dreier / 3 Fouls), Popp (18/2/2), Günther (17/-/4), Herold (8/1/2), Poschinger (7/-/3), Schreiber (7/1/1), Eschler (3/-/5), Raum (3/-/3) und Söllner (0/-/1)

Spielstatistik:
Die Viertel im Überblick: 16:18 / 23:25 / 18:25 / 30:29
Fouls: 24:22
Freiwürfe: 15/25 (60,00 %) : 25/36 (69,44 %)
Zweier: 30:27
Dreier: 4:6
Zuschauer: 5

Weitere News zu Team H3 ...