News

Unnötige Niederlage der DJK - Herren gegen Chemnitz

Im ersten Heimspiel in der 2. Regionalliga musste die DJK Bamberg gegen schlagbare Chemnitzer eine bittere Niederlage einstecken.
Der Beginn des Spieles war für die DJKler noch sehr vielversprechend, konnte man doch das erste Viertel mit 19:12 für sich entscheiden.Die Umstellung der Sachsen auf Zonenverteidigung im zweiten Spielabschnitt bereitete dem Heimteam bislang nicht gekannte Schwierigkeiten,da auf der einen Seite kein Wurf von Außen fallen wollte, auf der anderen Seite aber auch kein Insidegame zustande kam. Chemnitz dagegen konnte seine Angriffe gegen defensiv nachlassende DJKler immer häufiger erfolgreich abschließen, so dass die Bamberger zur Halbzeit mit 30:32 zurücklagen.
Nach dem Seitenwechsel schien sich das Spiel wieder zu Gunsten der nun sehr engagiert verteidigenden DJK zu wenden,da man sich bis zur 8.Min. des dritten Viertels einen 5-Punkte-Vorsprung(48:43)erarbeiten konnte. Chemnitz konnte aber kontern, gegen die Zone gelang den Bambergern erneut sehr wenig, und lag vor dem Schlußabschnitt mit 54:53 in Führung. Bevor es in der Schlußminute dramatisch wurde, war das Spiel nun ausgeglichen. In der letzten Spielminute konnte sich Chemnitz auf 68:63 absetzten, doch die DJKler verkürzten auf 68:67 und hatten 10.Sek. vor dem Ende Ballbesitz. Ein Ballverlust zur Unzeit und ein schnelles Foul mit erfolgreichen Freiwürfen für die Sachsen, besiegelte dann die Bamberger Niederlage, da der allerletzte Angriffsversuch der DJK nicht erfolgreich war.
Auf Bamberger Seite wurde in der Defensive zwar über weite Strecken des Spiels mit viel Einsatz und Willen gearbeitet, aber in der Offensive lief nicht viel zusammen. Nur Neudecker im Spielaufbau und Adams und Reichel unter den Körben konnten hier Akzente setzten. Leider war an diesem Abend die Wurfquote für DJK-Verhältnisse unterirdisch.

DJK: Adams (15 Pkt. 5/5 Freiwürfe), Burger, Neudecker (15 Pkt. 1 Dreier), Pedro, Ramer (2), Raum (6), Reichel (12 8/4), Ritli (4 1/0), Schmitt ( 5 1Dreier), Schüpferling (5 2/2 1Dreier),Seidel (3 1Dreier), Stuber.

Teamvergleich: DJK 16/11 Freiwürfe
Chemnitz 28/17 Freiwürfe

DJK 4 Dreier
Chemnitz 5 Dreier

DJK 26 Fouls
Chemnitz 22 Fouls

Weitere News zu Team H1 ...