News

Mit klarem Sieg in Testspielphase gestartet

In einer über weite Strecken intensiv geführten Begegnung hat die DJK Brose Bamberg im benachbarten Herzogenaurach den ersten Sieg im ersten Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison eingefahren. Mit 71:39 (35:16) bezwang die Mannschaft von Steffen Dauer den Regionalligisten am Ende zwar deutlich, das Ergebnis aber spielte für den Cheftrainer des Bundesliga-Aufsteigers dreieinhalb Wochen vor dem Saisonstart nur eine untergeordnete Rolle.

"Alles in allem war das für uns ein guter erster Test gegen eine sehr gute Regionalliga-Mannschaft, denn er hat uns trotz guter Ansätze klar vor Augen geführt, in welchen Bereichen wir noch Verbesserungsbedarf haben", zog Dauer Bilanz. Neben der langzeitverletzten Katharina Gröger (anstehende Fuß-OP) musste der DJK-Headcoach auch auf die erst Mitte September wieder zum Team stoßende US-Amerikanerin Jessica Miller sowie die beiden deutschen Stammkräfte Kathrin Gut und Petra Oberpaul (beide Trainingsverletzung) verzichten. Dafür standen die Doppellizenzspielerinnen Antonia Gut, Leonie Leykam und Felicia Zeis im neunköpfigen Aufgebot der Bambergerinnen.

Die dominierten die Partie zahlenmäßig zwar von Beginn an, mussten im ersten Testspiel gegen die couragiert zu Werke gehenden Shorthorns aus Herzogenaurach aber einiges investieren, ehe nach holprigem Start der Ball flüssiger lief, die Pässe präziser kamen und das Zusammenspiel besser funktionierte. Angeführt von der agilen Janae Young, baute die DJK Brose Bamberg ihren Vorsprung im weiteren Verlauf aber kontinuierlich aus. Neben Young wusste sich auch die zweite US-amerikanische Neuverpflichtung, Natasha Graboski, sechs Tage nach ihrer Ankunft in Deutschland einige Male gekonnt in Szene zu setzen. "Beide haben ihre Qualität und Wichtigkeit, die sie für uns haben werden, angedeutet", bescheinigte Dauer dem Duo einen gelungenen Einstand.

Dessen Mannschaft erwartet bereits am Samstag der nächste Prüfstein im Rahmen der Vorbereitung. Dann gibt es im Gastspiel bei Erstliga-Absteiger Chemnitz ein Wiedersehen mit Sophie Mendler, die Bamberg im Sommer in Richtung Sachsen verließ. "Dort werden wir weiter an unserer Abstimmung arbeiten und versuchen, Automatismen zu entwickeln. Klar ist, dass wir im zweiten Test bereits anders auftreten müssen, denn mit den Chemcats erwartet uns ein anderes Kaliber", blickt der DJK-Trainer voraus.

Für die DJK Brose Bamberg spielten: Young (24), Graboski (10), Gut A. (10), Zeis S. (10), Leykam (5), Sokman (5), Zeis F. (4), Hartmann (2), Beck (1).

Foto (© Peter Groh): DJK-Neuzugang Janae Young beim Fastbreak.

Die weiteren Vorbereitungsspiele im Überblick:

08.09.2012, 17.00 Uhr:
Chemcats Chemnitz vs. DJK Brose Bamberg

12.09.2012, 20.15 Uhr:
Take-Off Würzburg vs. DJK Brose Bamberg

15.09.2012, 14.30 Uhr (Dreifachturnhalle Georgendamm):
DJK Brose Bamberg vs. Shorthorns Herzogenaurach

22.09.2012, 16.00 Uhr (Dreifachturnhalle Georgendamm):
DJK Brose Bamberg vs. HELI GIRLS Nördlingen Donau-Ries

23.09.2012, 16.00 Uhr:
HELI GIRLS Nördlingen Donau-Ries vs. DJK Brose Bamberg

Weitere News zu Team D1 ...