News

WNBL-Basketballerinnen wollen letzte Hürde meistern

Am Sonntag kommt es im Göttinger Hainberg Gymnasium zum Spiel Zwei der letzten Playoff Runde vor dem Finalturnier „TOP 4“ in der weiblichen Nachwuchsbundesliga. Im ersten Spiel vor drei Wochen setzte sich das Team Oberfranken souverän mit 76:35 gegen das Team Göttingen durch und geht so als Favorit in das nächste Spiel der Serie „Best of Three“. Allerdings waren im letzten Aufeinandertreffen zwei Nationalspielerinnen der Niedersachsen verhindert, die am Sonntag wieder mit von der Partie sein werden. Aber auch auf Seiten der Oberfränkinnen feiert eine Spielerin nach langer Pause ihr Comeback. Laura Geiselsöder ist nach ihrem Mittelfußbruch wieder ins Training eingestiegen und wird am Sonntag versuchen, die Gäste mit ihrer physischen Spielweise auf die Siegesstraße zu bringen. Kämpfernatur Eva Kloos zog sich im Training der letzten Woche einen Nasenbeinbruch zu, wird aber trotzdem am Sonntag in der Formation der Oberfrankinnen stehen. Nur noch einen Sieg ist die Mannschaft von Trainerin Janet Fowler-Michel vom Saisonziel TOP 4 entfernt und will dementsprechend fokussiert in das Spiel am Sonntag starten. „Natürlich lastet ein gewisser Druck auf unseren Spielerinnen, gerade auch weil wir dieses Jahr beim Finalturnier in Bamberg Ausrichter sind und die Mädels deshalb unbedingt dabei sein wollen. Ich bin mir aber sicher, das unsere Spielerinnen hochmotiviert in das Spiel gehen werden, um so den Sieg mit nach Hause zu bringen“, so Assistenz-Trainer Uwe Duckarm.

Weitere News zu Team WNBL17 ...