News

WNBL-Team Oberfranken zieht in das Viertelfinale ein

Mit einem 65:53-Erfolg gegen den TSV Wasserburg konnte das Team Oberfranken die Play Off Serie gegen die Oberbayern mit 2:0 für sich entscheiden und steht nun im Viertelfinale um den Titel in der U17 Bundesliga. Der Gegner in der nächsten Runde wird erst am nächsten Wochenende feststehen, da es in der Serie zwischen Göttingen und den Basket-Girls Rhein-Neckar ein entscheidendes Spiel Drei geben wird. In die Partie gegen die Wasserburgerinnen starteten die Bambergerinnen mit unbedingten Siegeswillen. Schon im ersten Viertel legte die Truppe um Kapitänin Nora Duckarm den Grundstein für den Sieg und machte der Nachwuchsmannschaft des Rekordmeisters das Leben mit einer knallharten Ganzfeldverteidigung schwer. Starke Offensivaktionen von Eva Kriebel und Alina Hartmann, die nach ihrer Knochelverletzung wieder einsatzfahig war, trugen ebenso zur 26:11-Führung nach den ersten zehn Minuten bei. Die Foulbelastung von Eva Kloos, die nach Krankheit wieder an Bord war, und Nachläs
sigkeiten in der Abwehr erschwerten das Spiel der Oberfränkinnen im zweiten Viertel, das wesentlich ausgeglichener verlief (39:26, 20.Min.). Im dritten Viertel begann der TSV um die Distanzschützen Aß, Wolf und Zeller eine Aufholjagd mit erfolgreichen Dreiern, gegen die sich die Mannschaft von Head Coach Janet Fowler-Michel aber mit Kampf und Einsatz stämmte, sodass es nach dem dritten Viertel 51:39 stand. Auch im letzten Viertel versuchten die Oberbayerinnen die Niederlage mit allen Mitteln zu verhindern, doch Dank wichtiger Rebounds von Nani Ilmberger und Anne Landwehr ließen sich die Oberfrankinnen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und feierten den Einzug in die nächste Runde.

Team Oberfranken: Hartmann 18, Kriebel 15, Ilmberger 8, Landwehr 7, Duckarm 6, Kreklau 5, Kloos 3, Sokolowski 2, Schrüfer 1, Behringer, Schönhammer, Vatter.

Weitere News zu Team WNBL17 ...