News

Das Ende einer Trainer-Ära - Herren 3 verlieren sechstes Spiel

Am 6. Spieltag der Saison 2011/12 in der Bezirksklasse Oberfranken haben die Herren 3 der DJK Don Bosco Bamberg eine 96:75-Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Breitengüßbach geriet die junge DJK-Truppe gleich im ersten Viertel fast zweistellig ins Hintertreffen. Beste Werfer auf Seiten der Gastherren waren Ludwig (27 Punkte) und Oechsler (25), bei der DJK verzeichneten Zeck (21), Riedel (16), Jasinski (D) (15) und Schreiber (10) eine zweistellige Punkteausbeute.

Breitengüßbach – Vor 10 Zuschauern – darunter auch ein paar DJK-Anhänger – in der fast ausverkauften Verbandsschulhalle starteten die Herren 3 mit Herold, Jasinski (D), Riedel, Rüb und Zeck in Spiel. Doch bereits in den ersten beiden Spielminuten knackte die 4. Herrenmannschaft vom TSV Breitengüßbach, welche normalerweise im Durchschnitt weniger als zwei Dreier pro Spiel versenkt, die zum ersten Mal im Ligabetrieb versuchte 2:3-Zonenverteidigung mit zwei Dreier von Oechsler und Ludwig. Bis zur dritten Spielminute und einem 8:0-Rückstand dauerte es, bis die DJK durch Herold, per Dreier, das erste Mal den Ball in den gegnerischen Korb versenken konnte. Weitere Punkte von Wiese und Ludwig verhalfen den Gastherren bis zur 5. Minute zur bis dahin höchsten Führung (3:12). Doch so langsam wachte auch die H3-Offensive auf und konnte durch Jasinski (D), den eingewechselten Schreiber und vor allem Riedel bis zur 9. Minute auf 18:12 verkürzen. Ein Dreier von Oechsler und die direkte Gegenantwort durch Jasinski (D) beschlossen das erste Viertel, indem alle DJK-Spieler eingewechselt wurden, zum 21:15-Zwischenstand.

Das zweite Viertel begann auf Seiten der DJK genauso wie die ersten zehn Spielminuten endeten. Die gut zusammenspielende H3-Mannschaft startete mit Jasinski (D), dem vor dem Spiel zurück getretenen Trainer und ab sofort in neuer Rolle spielenden Jasinski (M), Raum, Schreiber und Zeck ins 2. Viertel. Bis zur 14. Minute konnten die Spieler Jasinski (M), Jasinski (D) und Zeck das Spiel wieder ausgeglichen gestalten und zwangen den TSV zur ersten Auszeit in dem von hervorragenden Schiedsrichtern geleitenden Spiel (27:27 / 14. Min). Nach der Timeout stellten die Gastherren von ihrer Mann-Mann-Verteidigung selbst auf Zone um und überrannten die DJK-Zonenverteidigung mit einen 10:0-Lauf, darunter zwei Dreier von Oechsler (37:27 / 17. Min). Dieser Lauf konnte erst durch eine Auszeit auf Seiten der Bamberg gestoppt werden. Dennoch endete das zweite Viertel mit einen 12-Punkte-Rückstand (45:33).

Der dritte Spielabschnitt begann erneut mit der Bamberger Starting-Five und einen 13:3-Lauf der Gastherren (58:36 / 24. Min). Eine Auszeit und das Umstellen der Verteidigung auf eine 2:1:2-Zone beendete diesen Zwischenspurt des TSV. Eine direkte 2:7-Gegenantwort des DJK konnte den Rückstand nochmals auf 15 Zähler verringern (60:45 / 25. Min). U. a. Schreiber und Zeck verkürzten durch weitere Punkte diese Korbdifferenz zwar zwischenzeitlich noch geringfügig (70:57 / 29. Min), dennoch endete das dritte Viertel mit einem 15-Punkte-Rückstand (72:57).

Ein erneuter Dreier der TSVler, diesmal durch Ludwig, eröffnete das Schlussviertel. Weitere Punkte von Oechsler und Eckert sowie durch Jasinski (M), Zeck und Riedel konnten bis zur 34. Minute beide Seiten auf ihrer Haben-Seite verbuchen (49:64). Die letzten fünf Spielminuten plätscherten dann vor sich her und so erzielten auf Seiten der DJK noch Rüb (per Dreier), Riedel, Jasinski (D), Raum und Schreiber laut Spielberichtsbogen Punkte. Den letzten Feldkorb verwandelte jedoch der Breitengüßbacher Eckert zum 96:75-Endstand.

Schon im Vorfeld war klar, dass die dritte Herrenmannschaft der DJK Don Bosco Bamberg als klarer Außenseiter ins Spiel gehen sollte. Dennoch konnte das junge H3-Team in der Mitte des zweiten Viertel sogar per Zeck-Dreier zum Ausgleich kommen und endlich mal wieder eine größtenteils gut funktionierende Verteidigung zeigen. Am kommenden Samstag geht es in der eigenen Trainingshalle, dem Kaiser-Heinrich-Gymnasium, gegen den Tabellenletzten Regnitztal Baskets 2. Tip-Off der Partie ist um 13:30 Uhr. Auch hier sind wieder alle Fans, Freunde und ehemalige Spieler der DJK H3 herzlichst eingeladen, um sich diesen besonderen Leckerbissen, dem Spiel um den letzten Platz, anzuschauen.

Nach acht Jahren Engagement bei der DJK Don Bosco Bamberg, u. a. als Trainer der Herren 3, gab Markus Jasinski vor dem Spiel seinen Rücktritt als Trainer der Herren 3 bekannt. Innerhalb dieser knapp 3000 Tage coachte Markus Jasinski nicht nur unzählige Spieler, sondern feierte auch den ein oder anderen Erfolg mit der DJK. Als wohl größten Erfolg ist hierbei der Gewinn der Nordbayerischen A-Jugend-Meisterschaft als Co-Trainer im Jahr 2006 anzusehen. Außerdem gewann Markus Jasinski, ebenfalls als Co-Trainer, den Kreispokal 2010 und sicherte sich in der gleichen Saison den Aufstieg in die Bezirksklasse, welche im anschließnden Premierenjahr mit dem zweiten Platz beendet wurde.

Für Bamberg spielten:
Zeck (21 Punkte/1 Dreier/3 Fouls), Riedel (16/0/5), Jasinski (D) (15/2/3), Schreiber (10/0/2), Jasinski (M) (5/0/1), Herold (3/1/0), Rüb (3/1/4), Raum (2/0/1)

Die Viertel im Überblick: 21:15 / 24:18 / 27:24 / 24:18
Foulstatistik: 14:19
Freiwürfe: 14/23 (60,87 %) : 4/13 (30,77 %)
Zweier: 29:28
Dreier: 8:5
Zuschauer: ca. 10

Weitere News zu Team H3 ...