News

DJK-Damen zu Gast in der Landeshauptstadt

Am Samstag dürfen die Damen der DJK Don Bosco Bamberg in der bayerischen Landeshauptstadt gegen die TS Jahn Friendsfactory München antreten. Der oberfränkische Tabellenführer trifft dabei auf das achtplatzierte Team der 2. Damen-Basketball-Bundesliga.

Die derzeitige Tabellensituation kann jedoch für den Spielausgang kaum ein Maßstab sein. Die Mannschaft von Coach Rüdiger Wichote hat nach erst zwei gespielten Begegnungen zwar noch keinen Siegpunkt auf ihrem Konto, doch beide Partien (gegen Speyer und in Sandhausen) gingen jeweils nur knapp an die gegnerischen Teams. Die Turnerschaft übernahm als Siebtplatzierter der Regionalliga Südost zum Saisonwechsel die DBBL-Lizenz des SV Germering. Dadurch besteht auch ein großer Teil des Teams aus den Münchener Vorstädtern. Doch verstärkten sich die Jahn-Damen mit diversen hochkarätigen Neuzugängen. Von der BG Donau-Ries kam Jugendnationalspielerin Sophie Eder, Mirela Pultorak spielte zuletzt in der 1. polnischen Liga, Verena Stürmlinger wechselte aus Wasserburg an die Isar und die aus Wolfenbüttel stammende Viktoria Wohlers sammelte zuletzt Erfahrungen in den USA. Der mit etlichen großgewachsenen Spielerinnen gespickten Mannschaft traut der Bamberger Coach in dieser Saison Einiges zu. "Wir treten in München gegen eine große und sehr spielstarke Mannschaft an, die enormes Potential hat. Wir müssen wie zuletzt Druck in der Defensive ausüben und beim Rebound präsent sein, wenn wir dort bestehen wollen."

Schwer kann der Auftritt für das Don-Bosco-Team in der Bayernmetropole werden, da aktuell der Einsatz dreier wichtiger Spielerinnen gefährdet ist. Mit Petra Oberpaul, deren Knieprobleme immer noch nicht abgeklungen sind, und der derzeit erkrankten Johanna Beck könnten die beiden erfahrensten Center-Spielerinnen gerade gegen die "Riesen aus München" eine große Lücke reißen. Dazu ist ungewiss, ob die zuletzt stark spielende Oberbayerin Katharina Gröger in ihrer Heimatregion antreten werden kann. Bei allen dreien wird es sich voraussichtlich sehr kurzfristig entscheiden, ob sie mit nach München reisen. Auf alle Fälle wird das Trainergespann Dauer/Geigerhilk aus dem 18-köpfigen Spielerkader ein schlagkräftiges Team zusammenstellen, um auch im fünften Saisonspiel verlustpunktfrei zu bleiben.

Im Mannschaftsbus von Omnibus Kramer, der um 13:00 Uhr am Parkplatz der Graf-Stauffenberg-Schule abfährt, sind noch Plätze für interessierte Fans frei (Anmeldung über www.DJK-Bamberg.de). Spielbeginn ist um 18:00 Uhr in der Vereinshalle des TS Jahn München (Weltenburger Straße 53).

Weitere News zu Team D1 ...