News

Shit happens - Herren 3 verlieren drittes Spiel in Folge

Die Herren 3 der DJK DonBosco Bamberg verloren am Samstagabend gegen den Post-SV Bamberg 2 ihr drittes Ligaspiel in Folge. Bis zum 11:10 (7. Minute) waren die knapp 15 Zuschauer in der Halle des Dientzenhofer Gymnasiums beim Bamberger Derby guter Dinge. Doch dann entwickelte sich eine einseitige, von Post dominierte, Partie. Am Ende zierte ein bitteres 74:[1]08 die analoge Anzeigetafel der Halle. Bester Werfer auf Seiten der Bamberger war Zeck mit 39 Punkten. Auf Seiten der Gäste viel Bertelmann (22 Punkte) und Griebel (20 Punkte) besonders auf.

Bamberg - Den besseren Start beim eigentlichen Heimspiel in der Halle des Gegners erwischten die eigentlichen Gastherren. So zogen die Postler schnell auf 0:7 innerhalb von nicht mal 60 Sekunden davon. Doch die DJK antwortete schnell und erkämpfte sich bis zur 7. Minute, dank Reuther und Zeck, die Führung zurück (11:10). Dieser Zwischenstand war jedoch auch gleichzeitig die letzte Führung der DJK-Truppe. Ebenfalls in der 7. Minute musste, dank zweier frühen Foulpfiffe der sehr guten Schiedsrichter, der einzige mitspielende Centerspieles der DJK, Zeck, ausgewechselt werden. Daraufhin erspielte sich die Post-Truppe einen 0:10-Lauf und sicherte sich ein 11:20 zum Viertelende.

Auch das zweite Viertel begann wenig vielversprechend. Weitere 11 Punkte der Postler, welche nur durch zwei verwandelte Freiwürfe Jasinski’s (D) unterbrochen wurden, zierte der Spielberichtsbogen bis zur 13. Minute. Schreiber, Jasinski (D) und Zeck stemmten sich in den folgenden 2 Minuten, durch einen 7:0-Lauf, gegen den zwischenzeitlichen 18 Punkte Rückstand und konnten bis zur 15. Minute auf 20:31 verkürzen. Ein anschließender 0:10-Lauf des Post-SV’s dämpfte jedoch die leise Hoffnung der Zuschauer auf eine spannende Partie (20:41 / 15. Minute). Dieser Vorsprung konnte bis zur Halbzeit nur noch geringfügig auf 38:56 verkürzt werden. Vor allem Zeck, mit 15 von 27 Punkten der DJK im 2. Viertel, stemmte sich gegen die wohl nur noch schwer vermeidbare Niederlage.

Im dritten Viertel merkte man den DJKler die Enttäuschung der ersten Halbzeit an. Die nicht funktionierende DJK-Zonenverteidigung wurde bereits im Laufe der ersten Halbzeit auf einen Mix zwischen Zone und Mann umgestellt. Doch auch in den dritten 10 Minuten klappte, sowohl in der Offense, als auch in der Defense, kaum etwas auf Seiten der Heimmannschaft. U. a. durch ein unnötiges technischen Foul Jasinski’s (M) (5. Foul), großer Unkonzentriertheit und den verletzungsbedingten Auswechslungens Reuther's und Rüb's endete das vorletzte Viertel mit 14:33 (52:89).

Im Schlussviertel erspielte sich die DJK-Truppe zwischen der 32. und 35. Minute einen 14:0-Lauf (66:94), welcher jedoch anschließend durch einen 3:11-Lauf der Postler wieder zunichte gemacht wurde. Mit 74:108 verloren die Herren 3 der DJK DonBosco Bamberg verdient ihr drittes Ligaspiel in Folge.

Das nächste Spiel der H3 findet wahrscheinlich am kommenden Samstag um 18 Uhr in Ludwigsstadt statt. Auch hier wird die DJK-Truppe, dank vieler Ausfälle, auf einige ihrer Leistungsträger verzichten müssen.

Auf Seiten der DJK Bamberg spielten:
Zeck (39 Punkte/3 Dreier), Jasinsik (D) (14/2), Reuther (9), Herold (5/1), Stangenberg (4), Schreiber (2), Rüb (1), Jasinski (M), Raum

Die Viertel im Überblick: 11:20 / 27:36 / 14:33 / 22:19
Foulstatistik: 25:20
Freiwürfe: 12/19:21/31
Dreier: 6:5
Zuschauer: ca. 15

Vielen Dank ans Kampfgericht!

Weitere News zu Team H3 ...