News

Sieg im Endrunden-Heimspielauftakt gegen Schwabing

Einen deutlichen 60:43-Sieg gegen den MTSV Schwabing konnten die Regionalliga-Basketballerinnen der DJK Bamberg im zweiten Aufstiegsrundenspiel einfahren. Doch zu Beginn diesen Spieles sah es ganz und gar nicht nach so einer deutlichen Partie aus. Die DJK konnte zwar durch gutes Passspiel immer wieder den freien „Mann“ unter dem Korb finden, doch verwertete man diese einfachen Chancen nicht konsequent genug, sodass die Führung ständig wechselte (1.Viertel: 16:17). Im zweiten Viertel agierten die Bambergerinnen im Angriff zwar konzentrierter, schafften es aber nicht die Schwabinger Centerin Streng (19 Punkte), die einzige der Gäste, die Paroli bieten konnte, unter Kontrolle zu bringen, wodurch der Vorsprung nach 20 Minuten immer noch zu gering ausfiel (30:23). Nach dem Seitenwechsel bereitete die Mannschaft um Kapitän Hanna Beck den Oberbayerinnen aber durch Umstellung auf Zonenverteidigung, auf die die Gäste keine Antwort fanden, große Probleme (30. Min.: 46:36). Die Bambergerinnen schafften es nun durch schönes Mannschaftsspiel die Führung kontinuierlich auszubauen, allen voran Svenja Zeis, die in dieser Phase ihr Können unter Beweis stellte. Hoffentlich kann die DJK durch diesen Sieg genügend Selbstvertrauen für das nächste Wochende tanken, wenn sie am Sonntag auf den derzeitigen Tabellenführer, nämlich den FC Bayern München, trifft.

DJK Bamberg: Beck 21, Zeis 13/1 Dreier, Schaad 6, Lachmann 6, Hellmann 5, Hirmke 3, Gut 3/1, Liebl 2, Ulbrich 1, Ehm, Hümmer

Vorschau: Am Samstag um 17.30 Uhr (Graf-Stauffenberg-Schule) bestreiten die Basketballerinnen der DJK Bamberg ihr erstes Heimspiel in der Aufstiegsrunde der Regionalliga. Gast ist hier die Bundesligareserve des MTSV Schwabing, die ihr letztes Spiel gegen Gotha mit 68:65 knapp für sich entscheiden konnten. Beim MTSV, der mit sechs einsatzberechtigten Spielerinnen aus der ersten Liga angetreten war, fielen hier vor allem Streng (20 Punkte) und Pfettner (16 Punkte/4 Dreier) auf. In diesem wichtigen Spiel gegen einen direkten Tabellennachbarn (MTSV: 7.Platz, DJK: 6.Platz) wird vor allem entscheidend sein, ob die DJK die ärgerliche Niederlage gegen KICKZ München vom letzten Wochenende „weggesteckt“ hat und ob sie nun konzentrierter, aggressiver und vor allem auf Aufbau- und Flügelposition selbstbewusster auftreten wird. Zudem wird eine wichtige Rolle spielen, welche einsatzberechtigten Bundesligaspielerinnen auflaufen werden, die Bundesligamannschaft ist am Samstag nämlich in Saarlouis gefordert.

Weitere News zu Team ...