News

Ü40 verpasst deutlich Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Für die Ü40-Basketballerinnen der DJK Don Bosco Bamberg/Münsterschwarzach war die südostdeutsche Meisterschaft in Weilheim im wahrsten Sinne eine Nummer zu groß. Die Qualifikation für die Endrunde um den deutschen Titel ist verpasst.

Schon im ersten Spiel gegen den gastgebenden TSV Weilheim/Gersthofen wurde schnell klar, dass es wahrscheinlich kein Ticket zur "Deutschen" in Ansbach geben wird. Die Mannschaft des TSV Weilheim bestand fast durchweg aus ehemaligen Erstliga-Spielerinnen, die ihren Gegnerinnen aus Oberfranken an Größe und Athletik überlegen waren. So war die Zone fest in der Hand von Uta Englisch & Co., so dass die dagegen geradzu zierlich wirkenden Bamberger Centerinnen Susi Kühhorn und Silvia Rosiwal jeweils nur zwei Punkte beisteuern konnten. Trotzdem gelang es den Bambergerinnen, denen Kerstin Högen fehlte, in einer auf beiden Seiten zerfahrenen Partie den Abstand zum Gegner nicht größer als acht Punkte werden zu lassen (25:17 zu Beginn des vierten Viertels.

In der Endphase jedoch machten die Weilheimerinnen den Sack zu und gewannen ungefährdet mit 37:19. Die Topwerferin dieser Begegnung, Gitti Feldlin-Hansel von der DJK Münsterschwarzach, steuerte von außen neun Punkte bei, aber auch ihr Einsatz und Spielwitz konnten wenig gegen die übermächtigen Oberbayerinnen ausrichten.

In der zweiten Begegnung gegen die altbekannten Damen des FC von Bayern München, des ehemaligen deutschen Ü35-Meisters, gelang es den Bambergerinnen bis zur Hälfte des zweiten Viertels das Spiel offen zu gestalten (18:16). Doch nun besannen sich die ebenfalls hochkarätig besetzten Bayern-Basketballerinnen um ihre 1,97m große Centerin Ute Walz ihrer Überlegenheit und gestatteten den Oberfränkinnen bis zum Ende der Spielzeit nur noch fünf Punkte (Endstand 65:21).

In der letzten Begegnung zwischen Weilheim und Bayern München setzten sich die Damen aus der Landeshauptstadt mit 45:29 durch und stellen somit den südostdeutschen Meister 2011 der Ü40-Basketballerinnen.

Der O-Ton aus dem Mannschaftsrat der DJK: "So eine Klatsche haben wir schon lange nicht mehr bekommen. Unser Fehler war zu meinen, dass wir in einer höheren Altersklasse mehr Chancen hätten. Nächstes Jahr machen wir wieder bei der Ü 35 mit."

DJK Don Bosco Bamberg/Münsterschwarzach: Weiss (1/-), Feldlin-Hansel (9/3), Rosiwal (2/8), Vogler, Kröner, Ilmberger (4/7), Kühhorn (2/2), Lang, Schreiner (1/1).

Weitere News zu Team UE40w ...