News

U17w der DJK qualifiziert sich für Bayernpokal-Zwischenrunde

Die weibliche U17 der DJK Don Bosco Bamberg erreichte bei der Vorrunde des U17-Bayernpokals in ihrer Gruppe den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Zwischenrunde Nord, die am kommenden Wochenende durchgeführt wird.

Unter eigentlich schlechten Vorzeichen fuhren die jungen DJK-Damen nach Feuchtwangen, fehlten doch mit Nora Duckarm (Schulfahrt) und Alina Hartmann (DBBL-Spiel) zwei wichtige Spielerinnen und auch die etatmäßige Trainerin Johanna Beck war durch den DBBL-Einsatz verhindert, wurde aber von Michael Sauerhammer gut vertreten.

Im ersten Spiel traf man auf die DJK Würzburg, die mit einigen Spielerinnen ihres WNBL-Teams aufliefen. Das gesamte Spiel war hart umkämpft und stets knapp. Über eine 18:17-Führung nach zehn Minuten gingen die Bamberger mit einem 32:33 in die Pause. Danach hatten die Unterfranken leichte Vorteile und setzten sich auf sieben Punkte ab, die jedoch durch Korberfolge von Eva Kloos wieder ausgleichen konnte. Durch viele leichte Fehler wie vergebene Korbleger gab der Bamberger Nachwuchs das Spiel letztlich unnötig aus der Hand (Endstand: 60:64).

Gastgeber TuS Feuchtwangen war der zweite Gegner an diesem Tag. Nachdem man bereits den ersten Spielabschnitt mit 32:1 gewann, war das Spiel damit praktisch schon entschieden. Alle Spielerinnen erhielten ausreichend Spielzeit und konnten mit dem 78:48-Erfolg den Einzug in die nächste Runde feiern.

In der Zwischenrunde treffen die DJK-Mädels nun auf ihren Bezirks-Konkurrenten TTL Bamberg, der in der Bezirksliga auch einmal besiegt werden konnte. So hofft Trainerin Johanna Beck, dass am Samstag alle Spielerinnen mit von der Partie sind und alles geben und die Vorgaben nun besser umsetzen, um das Finale zu erreichen und damit den Einzug in die Bayernpokal-Endrunde zu erreichen.

Weitere News zu Team U17w ...