News

DJK-Damen kassieren 92 Punkte in eigener Halle

In der 2. DBBL haben die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am Samstag wieder eine am Ende zu deutliche Niederlage gegen Eintracht Frankfurt einstecken müssen.

71 Punkte in 40 Minuten wären sicher für einen Sieg genug, jedoch sind 92 Gegenkörbe gerade in eigener Halle einfach zu viel. Die Bambergerinnen hatten bereits im ersten Viertel mit einem Rückstand zu kämpfen, den sie bis zum Schluss nicht mehr aufholten. Wieder hatten sie Schwierigkeiten in einen Spielrhythmus zu kommen, und so musste eine bittere Niederlage gegen den Tabellennachbarn hingenommen werden.

Gegen die Hessinnen sollte endlich wieder ein Sieg her, um für die verbleibenden Spiele in ein versöhnliches Saisonende gehen zu können. Man schaffte es zwar, im Angriff gute Entscheidungen zu treffen, jedoch wurde vor allem beim Rebound zu schlecht gearbeitet. In der Anfangsphase war stark zu merken, dass das Team um Kapitän Annika Lohneiß das Spiel gewinnen wollte. Aber Offensivaktionen waren teilweise unkontrolliert, und in der Verteidigung ließ die Intensität und Bissigkeit zu wünschen übrig.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Bambergerinnen zwar den Rückstand etwas verkürzen. Doch kaum war man wieder auf unter zehn Punkten an den Frankfurterinnen dran, hatten diese die passende Antwort parat. Viel zu oft erkämpften sich die Gastgeberinnen den Ball durch gute Verteidigung, konnten aber in der Offensive nicht genügend Kapital daraus schlagen.

DJK Don Bosco Bamberg: Kuraś (25 Punkte/3 Dreier), Lohneiß (11), Reitz (9), Schaad (9), Hellmann (8), Beck (4), Ulbrich (3/1), Lachmann (2), Gut; Eintracht Frankfurt: Bezler (24), Schäfer (17/2), Borst (16/1), Fatsawo (12), Kudla (9), Hellyer (8), Rudek (6), Santina Romero; SR: Dewes, Freiwald, Zuschauer 100.

Weitere News zu Team ...