News

DJK-Damen wollen Siegesserie in Ludwigsburg ausbauen

Nach der vierwöchigen Winterpause der 2. Damen-Basketball-Bundesliga fahren die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am Sonntag (17:30 Uhr, Innenstadtsporthalle, Karlstraße 29) ins Schwabenland, um dort gegen die mhplus Ludwigsburg anzutreten.

Für die Dauer-Schützlinge gilt es, für die 50:57-Heim-Niederlage aus der Vorrunde Revanche zu nehmen. Dass dies nicht unmöglich erscheint, hat der bisherige Saisonverlauf gezeigt, bei dem die Oberfranken nach dem misslungenen Saisonstart sich mit neun Siegen im Folge bis auf Platz eins der Tabelle vorschieben konnten. Die Schwaben von Trainer Peter Zechmeister rangieren mit vier Siegen derzeit auf Platz neun und werden alles daran setzen, sich von den Abstiegsplätzen 11 und 12 möglichst weit zu entfernen. Vor Weihnachten mussten sie noch auf zahlreiche Spielerinnen krankheitsbedingt verzichten, schlugen aber dennoch die TS Herzogenaurach knapp mit 55:51. Die sehr großgewachsene Mannschaft, deren Leistungsträgerinnen die amerikanische Aufbauspielerin Crystal Woodley, Ihre Landsfrau und Centerin Raina Goodlow, die bosnische Aufbauspielerin Mirna Turcinovic sowie die starke Flügerspielerin Michelle Allotey und die beste Rebounderin der Ludwigsburger, die Centerin Maren Brech, sind, werden diesmal aber sicher vollzählig antreten und dem Tabellenführer versuchen, ein Bein zu stellen. Im Hinspiel waren es die beiden Amerikanerinnen, die das Spiel für ihr Team entschieden haben. "Goodlow ist eine starke Innenspielerin, die auch sehr gut reboundet und Woodley ist eine sehr schnelle Aufbauspielerin mit einem sehr guten Zug zum Korb und sehr sicher aus der Mitteldistanz. Aufpassen müssen wir immer auf die gefährliche Distanzschützin Turcinovic, die jederzeit in der Lage ist, eine Partie alleine zu entscheiden. Entscheidend wird es sein, die Rebounds zu kontrollieren." so DJK-Coach Steffen Dauer.

Die beiden Amerikanerinnen im DJK-Dress sind aus ihrem Heimaturlaub nach dem Hinflug, der sich im vorweihnachtlichen Wetterchaos etwas verzögerte, planmäßig und wohlbehalten zurück gekehrt. Fehlen wird nach derzeitigem Stand nur die 15-jährige Jugend-Nationalspielerin Alina Hartmann, die an diesem Tag im WNBL-Team Oberfranken spielen wird. Ansonsten sind soweit alle Bamberger Spielerinnen an Bord und startklar für die Mission "Ten in a row!" Dass ein Erfolg in Ludwigsburg den DJK-Mädels jedoch nicht in den Schoß fallen wird, sollte spätestens nach der Hinrunden-Niederlage klar sein.

Weitere Infos ...

Weitere News zu Team D1 ...