News

DJK-Damen hoffen auf vorweihnachtliche Bescherung im Frankenderby gegen Würzburg

Am Samstag starten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg in die Rückrunde der 2. Damen-Basketball-Bundesliga. Gast und Gegner ist um 15:00 Uhr in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule das Team der TG Ladybaskets Würzburg.

Die von Werner Brust betreuten Unterfranken rangieren derzeit auf Rang elf der Tabelle mit drei Siegen und acht Niederlagen. Einer dieser Siege stammt vom 1. Spieltag, an dem die Bamberger in Würzburg ihre Zweitliga-Premiere gründlich vermasselten. Mit 65:45 ging damals der Sieg klar an die TGW. Zwar lässt sich dieses Spiel nach dem weiteren Verlauf der Vorrunde als Vergleich schlecht hernehmen, nachdem das DJK-Team sich als aktueller Tabellenzweiter zum ernsthaften Kandidaten auf einen Play-Off-Platz entwickelt hat. Die damalige Niederlage muss aber auch als Warnung gelten, dass jeder weitere Erfolg weiter hart erarbeitet werden muss. Coach Steffen Dauer warnt daher auch seine Mannschaft vor überhöhter Euphorie. "Wir spielen am Samstag gegen eine sehr erfahrene und körperlich starke Zweitliga-Mannschaft, die eigentlich deutlich besser ist als ihr aktueller Tabellenplatz." Die Kanadierin Janet Hatfield ist nach ihrer Verletzung wieder auf Top-Niveau in der Reboundstatisitk (11,1 RPG). Zusammen mit der Slovakin Aniko Hushegyiova, Silke Nowitzki und Mareike Nöth ist das Würzburger Team unter den Körben stark vertreten. Die Spielmacherinnen Jasmin Fantl und Tina Schulz, die aus der Distanz gefährliche Michaela Brust sowie Julia Schwägerl auf der Außenposition sind dazu noch alles Spielerinnen, auf die in der Verteidigung ein besonderes Augenmerk gelegt werden muss.

Auf Seiten des Don-Bosco-Teams wartet man sehnsüchtig auf die Weihnachtspause, einerseits da die beiden US-Amerikanerinnen, die in den vergangenen Spielen auf höchstem Niveau agierten, sich auf ihren verdienten Urlaub in der Heimat freuen. Andererseits, weil etliche Spielerinnen sich körperlich schon im "roten Bereich" befinden und die vierwöchige Spielpause zum Auskurieren von Verletzungen bzw. zum Aufladen ihres persönlichen Akkus nutzen wollen. Dennoch kann man sich sicher sein, dass sich das Team vor dem heimischen Publikum nochmals von ihrer besten Seite präsentieren und sich auf der Erfolgswelle von acht Siegen in Folge zu einer weiteren Höchstleistung motivieren will.

Auch wenn die Bamberger Damen mit ihrer erfrischenden Spielweise eigentlich schon attraktiv genug sind, haben die Verantwortlichen der DJK noch einige weitere Aktionen geplant, um diesmal noch mehr Zuschauer als zuletzt zum Damen-Basketball zu locken. Mit Einlaufkids, den Cheerleadern der "Lions" aus Litzendorf, dem Fanclub "Starting 5" sowie großen Gutschein- und Verlosungsaktionen von Ertl-Zentrum und Palm-Beach-Bademoden ist für die Zuschauer noch mehr geboten, um mit einer vorweihnachtlichen Bescherung das bisher schon erfolgreiche Jahr auch positiv ausklingen zu lassen.

Weitere Infos ...

Weitere News zu Team D1 ...