News

Die DJK-Erfolgsstory geht weiter – Damen gewinnen in Viernheim 8. Sieg in Folge

Auch im letzten Spiel der Vorrunde der 2. Damen-Basketball-Bundesliga kehrten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg mit einem Sieg im Gepäck aus Viernheim nach Hause. Nach einem engen und hart umkämpften Match errangen sie mit dem 75:70-Erfolg den nunmehr achten Erfolg nacheinander.

Die junge Mannschaft des Aufsteigers aus Oberfranken steht nun zur Hälfte der Spielzeit auf Platz zwei der Tabelle mit nur einem Punkt Abstand zum Spitzenreiter aus Leimen. Das hätte vor der Saison nur Lachen und Kopfschütteln geerntet. Aber das Team von Coach Steffen Dauer und den Co-Trainern Gregor Großkopf und Jochen Geigerhilk hat sich nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison mit einer eindrucksvollen Serie aus acht Siegen in Folge diesen Tabellenplatz absolut verdient. Gäbe es den Titel des "most improved team" in der 2. DBBL – zur Zeit ginge der sicher nach Bamberg.

Am Sonntagnachmittag entwickelte sich das Gastspiel beim bis dahin punktgleichen Tabellennachbarn aus Viernheim zu einem wahren Krimi. Bis zur 17. Minute konnte sich keine Mannschaft deutlicher absetzen, bevor sich die Bamberger einen kleinen Vorsprung herausspielten (Halbzeit: 39:32). Durch konsequente Verteidigungsarbeit und viel Bewegung im Angriff wuchs ab Mitte des 3. Viertels dieser Abstand sogar in den zweistelligen Bereich (30. Minute: 59:48). Doch dann brachen die Oberfranken fast völlig ein, verloren komplett den Faden und gestatteten den Hessen durch haarsträubende Ballverluste in dieser Phase einen 13:0-Lauf. Es schien sich das Blatt völlig zu wenden, ehe Johnette Walker, die mit 18 Punkten, 8 Rebounds, 4 Assists und 3 Steals wieder in allen Kategorien Höchtleistungen erzielte, einen schwierigen Wurf traf und Kathrin Gut mit einem Dreier die DJK wieder mit 68:64 in Front brachte. Doch Viernheim glich wieder aus. Petra Oberpaul konnte mit einem Dreipunktespiel ihrer Mannschaft wieder etwas Luft verschaffen, bevor die Viernheimerin Meagen Samis noch mal auf 71:70 verkürzte. In der Schlussminute wurde DJK-Kapitän Johanna Beck gefoult, verwarf jedoch beide Freiwürfe. Die an diesem Abend wieder überragende Jessica Miller (20 Punkte) holte jedoch den Offensivrebound und versenkte 38 Sekunden vor Schluss nach einem Foul nervenstark beide Freiwürfe. Den Dreipunkte-Vorsprung verteidigten die Don-Bosco-Mädels gekonnt und kamen nach einem weiteren Stopp-the-Clock-Foul mit zwei Freiwürfen von Petra Oberpaul, die an diesem Abend mit 14 Punkten ebenfalls zu den Matchwinnern gehörte, zu einem hart erkämpften und am Ende glücklichen 75:70-Auswärtssieg.

Nach den nun drei absolvierten Auswärtsspielen in Folge sind die Damen der DJK Don Bosco Bamberg nun froh, sich am kommenden Samstag (15 Uhr, Graf-Stauffenberg-Schule) wieder vor heimischer Kulisse präsentieren zu dürfen und sich nach dem Spiel gegen den fränkischen Rivalen TG Würzburg in die verdiente Weihnachtspause zu verabschieden.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Miller (20 Punkte/1 Dreier), Walker (18/8 Rebounds/4 Assists/3 Steals), Oberpaul (14), Gut (8/2 Dreier), S. Zeis (5), Beck (4), Stößel (4), Lohneiß (2), Hartmann, Mendler, Tadda, F. Zeis.

Weitere News zu Team D1 ...