News

DJK-Siegesserie reißt nicht ab - in Germering 7. Sieg in Folge

Die Damen der DJK Don Bosco Bamberg sind derzeit die Mannschaft der Stunde der 2. Damen Basketball-Bundesliga. Nach dem 83:66-Erfolg am Samstag in Germering sind die Schützlinge des Trainergespanns Dauer/Großkopf in der Liga in nunmehr sieben Spielen in Folge ungeschlagen und belegen einen Spieltag vor Abschluss der Vorrunde den dritten Tabellenrang.

Um allen Wetter- und Verkehrseventualitäten aus dem Weg zu gehen, fuhr das DJK-Team schon am Vormittag Richtung Süden, so dass mehr als genug Zeit blieb, sich mental und körperlich ausgeruht auf das Spiel gegen das Team mit der bis dahin besten Abwehr der Liga vorzubereiten. Nach einem ausgeglichenen Beginn, bei dem ständig nur kleine Führungen zwischen beiden Teams wechselten, wurde schon früh klar, dass dies bis zum Schluss eine hart umkämpfte Partie werden wird. Mit der physischen Spielweise, mit der die Oberbayern bis zu diesem Spieltag ihren Gegnern die wenigsten Körbe in der gesamten Liga zugelassen hatten, kamen die Oberfranken gut zurecht, mussten aber dafür schwer arbeiten. Besonders die erfahrenen Kräfte des Don-Bosco-Teams mit Petra Oberpaul, Svenja Zeis und Kapitän Johanna Beck hielten hier gut dagegen. Mitte des 2. Viertels, als das Spiel immer noch ausgeglichen war (15. Minute: 30:30) konnten die Domstädterinnen durch einige Ballgewinne, die durch Fast-Breaks in zählbare Erfolge umgemünzt wurden, mit einer 15:1-Serie erstmalig höher absetzen (Halbzeit: 48:37).

Nach dem Seitenwechsel pendelte sich dieser Vorsprung in diesem Bereich ein, bis kurz vor Schluss die Münchner Vorstädter aufgrund Unkonzentriertheiten auf Bamberger Seite, durch die einige unnötige Ballverluste entstanden, wieder bedrohlich heran kamen (37. Min.: 71:64). Doch die Abwehr des Aufsteigers stand in dieser hart umkämpften Endphase bombenfest und auch an der Freiwurflinie zeigten die DJK-Mädels kaum eine Blöße, sodass ein hoher 83:66-Erfolg für die Gäste heraus sprang, der den Spielverlauf dieser in weiten Teilen des Spiels engen Partie eigentlich nicht korrekt widerspiegelte. Aber das konnte die ausgelassene Freude beim DJK-Team und den mitgereisten Fans keinesfalls trüben.

Wieder einmal konnten die beiden Amerikanerinnen im DJK-Dress dem Spiel in der Offensive ihren Stempel aufdrücken. Johnette Walker, bei der bis kurz vor dem Spieltag noch nicht klar war, ob sie nach ihrer Verletzung überhaupt spielen würde, war mit 25 Punkten wieder einmal Top-Scorerin des Spiels, ihre Landsmännin Jessie Miller brachte es auf 23 Punkte. Coach Steffen Dauer lobte aber vor allem das Team an sich, dass sich diesen Erfolg erspielt hatte: "Wieder einmal haben Johnette und Jessie Unglaubliches geleistet, aber Basketball ist ein Teamsport, bei dem alle anderen auch wichtige Rollen, vor allem auch in der Defense, selbstlos übernehmen. Wir haben keine Stars - die Mannschaft ist der Star!"

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Walker (25 Punkte/1 Dreier), Miller (23/1 Dreier/3 Steals/3 Blocks), Beck (11/6 Rebounds), Lohneiß (6/2 Dreier), Gut (5), Oberpaul (5), S. Zeis (4), Hartmann (2), Stößel (2), Mendler, Tadda, F. Zeis.

Weitere News zu Team D1 ...