News

DJK-Damen bei abwehrstarken Germeringer zu Gast

Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am Samstag (17:00 Uhr Max-Born-Halle, Max-Reger-Straße) wieder ins Spielgeschehen der 2. Damen Basketball-Bundesliga ein.

Beim Tabellensechsten Friendsfactory Germering müssen die zuletzt sechs mal in Folge siegreichen DJK-Damen antreten. Die von Sebastian Schwepcke gecoachten Oberbayern haben von allen Teams der 2. DBBL ihren Gegnern die wenigsten Punkte zugelassen. Die aggressive Abwehr, bei der die gesamte Mannschaft über 40 Minuten über das ganze Feld ihre Gegenspielerinnen verteidigt, wird ein Schlüssel für den Spielausgang sein. Für die Centerspielerinnen der Oberfranken wird es eine schwere Aufgabe sein, die großgewachsene Germeringer Centergarde Nica Gemo, Marijana Kovacic, Jugendnationalspielerin Franziska Steiner, Carlina Haas, und Theresa Streng in Schach zu halten. Dazu kommen noch die von außen gefährlichen Aufbauspielerinnen Hannah Eitel, Renate Grutza und Nicole Schmidt, auf die ein besonderes Augenmerk geworfen werden muss.

DJK-Coach Steffen Dauer bangt noch um den Einsatz der zuletzt überragenden Johnette Walker, die an einer Verletzung aus dem Leimen-Spiel laboriert. Auch Jessica Miller und Svenja Zeis nutzten die spielfreie Woche, um sich von Verletzungen zu kurieren. Desweiteren ist durch die für die Jahreszeit üblichen krankheitsbedingten Ausfälle derzeit nicht klar, wer bis zum Wochenende alles auflaufen kann.

Wer im Duell des aktuellen Aufsteigers gegen den Vorjahresaufsteiger am Schluss siegreich vom Feld geht, wird auch an der Einstellung liegen. Die Germeringer haben sich in der Liga gut etabliert und spielen bislang eine gute Saison. Zuletzt gewannen sie bei der TS Herzogenaurach mit 63:54. Die sechs Siege in Folge sind für jeden Gegner Vorwarnung genug, so dass die Domstädter sicher nicht mehr unterschätzt werden. Demnach wird das Spiel wieder ein schweres Stück Arbeit für die Bambergerinnen werden.

Weitere News zu Team D1 ...