News

WNBL-Team kehrt mit Erfolg aus Halle zurück

WNBL, Gruppe Mitte: SV Halle Junior Lions – Team Oberfranken 37:59

Die U17-Mädchen-Auswahl aus den Klubs DJK Don Bosco Bamberg, TTL Bamberg, SC Kemmern, TV Schwabach und TSV Ansbach führte nach fünf Minuten mit 8:0. Das Team von Trainerin Janet Fowler-Michel überzeugte mit toller Verteidigung und zwang Halle zu 30 Ballverlusten. Nora Duckarm und Antonia Gut schalteten im Wechsel die U15-Nationalspielerin der Gastgeberinnen, Mareike Müller, fast völlig aus. Die bisher 34 Punkte pro Spiel erzielende Hallenserin kam nur auf zehn Zähler. Nach dem ersten Viertel (6:14) zogen die Franken-Mädchen mit einem 14:0-Lauf auf 32:10 weg. Davon erzielte die überragende Alina Hartmann zwölf Punkte. Als Hartmann kurz nach der Pause (15:34) nach dem vierten Foul eine Pause erhielt, kamen die SVH-Mädchen mit einem 13:2-Lauf auf 30:40 (28. Min.) heran. In den letzten sechs Minuten sorgte Hartmann zusammen mit Laura Geiselsöder dafür, dass der Vorsprung wieder auf 22 Punkte anwuchs. Bis zum Topspiel am Samstag, 18. Dezember, um 13 Uhr in der Stechert-Arena gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar will Coach Fowler-Michel, nun mit einem regelmäßigen Trainingstermin in Bamberg ausgestattet, weiter am Zusammenspiel feilen.

Team Oberfranken: Hartmann (27/3 Dreier), Duckarm (8), Jäger (8), Geiselsöder (7), Gut (5), Kloos (4/10 Rebounds), Schrüfer, Schönhammer, Landwehr, Dorberth, Kreklau.

Weitere News zu Team WNBL17 ...