News

''Favoritenschreck'' DJK schlägt auch Spitzenreiter Leimen

Ungläubiges Staunen zusammen mit ausgelassener Freude - das waren die beiden Gemütszustände nach dem überraschenden Auswärtssieg, den die Damen der DJK Don Bosco Bamberg dem bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter der 2. Damen-Basketball-Bundesliga KuSG Leimen abgerungen hatten.

Im ersten Spielabschnitt spürte der Vorjahresmeister der 2. DBBL schon die Gegenwehr des Gastes aus Oberfranken, auch wenn die Kurpfälzer ihrer Favoritenrolle noch gerecht wurden und mit einem knappen Vorsprung in die erste Viertelpause gingen (16:14). Ein Zwischenspurt der Dauer-Schützlinge, die als Team wieder eine sehr gute Abwehrleistung zeigten und vor allem die gefährlichen Dreier-Schützen auf Leimener Seite gut verteidigten, brachte bis zur Halbzeitsirene eine knappe Führung (25:30). Das sehr intensiv und enorm physisch geführte Spiel war auch in Viertel Nummer drei weiter ausgeglichen, so dass kein Team sich einen größeren Vorsprung heraus spielen konnte (39:42). Da die Reboundarbeit der Don-Bosco-Truppe, bei der Johnette Walker (11) und Kapitän Johanna Beck (10) hervor ragten, in der zweiten Halbzeit noch weiter intensiviert wurde, hielt sich die knappe Führung der Domstädter bis in die Schlussphase. Ein Aufbäumen der Leimener, als diese durch einen Dreier von Jennifer Klett nochmals auf 47:52 verkürzen konnte, beantwortete Jessie Miller, die mit 16 Punkten, 5 Rebounds und 3 Steals sich wieder in hervorragender Form zeigte, postwendend. Danach gelang den Gastgebern gegen die Defense des Aufsteigers, bei der vor allem Tonia Lohneiß gegen die Leimener Aufbauspielerinnen gute Arbeit leistete, nur noch ein Freiwurfpunkt, während die an diesem Abend treffsichereren DJK-Damen endgültig den Sack zumachten (Endstand: 48:57).

Coach Steffen Dauer lobte nach dem Spiel seine Mannschaft. "Auch wenn unsere beiden Amerikanerinnen in der Offensive immer wieder die meisten Akzente setzen, bin ich stolz auf das gesamte Team, wo jede Spielerin an diesem Erfolg beteiligt war. Besonders in der Abwehrarbeit haben alle gekämpft bis auf's Letzte und konnten sich damit mit diesem unglaublichen Sieg selbst belohnen."

Nach zwei Wochen Pause – das kommende Wochenende ist für den DBBL-Pokal reserviert, in dem die Bamberger bereits ausgeschieden sind – geht es für den nun für den in sechs Spielen in Folge ungeschlagenen Aufsteiger zu einem weiteren Auswärtsspiel. Die Damen der DJK sind dann im oberbayerischen Germering zu Gast.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Miller (16/5 Rebounds/3 Steals), Walker (15/2 Dreier/11 Reb.), Gut (6/1 Dreier), Lohneiß (6), Oberpaul (6), Beck (4/10 Reb.), Mendler (2), S. Zeis (2), Hartmann, Stößel, Tadda.

Weitere News zu Team D1 ...