News

Erster Sieg für die u14m1 der DJK

Am 21.11.2010 spielte die u14m1 der DJK Don Bosco Bamberg in Herzogenaurach. Als das Spiel begann, rechnete keiner damit, welchen Verlauf dieses Spiel nehmen würde.

Thomas Görtler begann das Spiel mit Lukas Zweyer, Tobias Weber, Sebastian Fischer, Johannes Auer und Maximilian Heckel. Diese "Starting Five" ging schnell mit 9:5 in Führung. Durch viele Nachlässigkeiten in der Abwehr um im Rebound, konnten der TS Herzogenaurach einen 14:0 Lauf verbuchen und ging mit einem hochverdienten 19:9 in die Viertelpause. Dieser Abstand schockte die Jungs der DJK aber nicht. Sie erhöhten den Druck in der Abwehr und gingen in 8. Spielminute des 2. Viertel wieder in Führung. Es stand zu diesem Zeitpunkt 32 zu 30. Jedoch bereitete die körperliche Spielweise der Gegner immer wieder Probleme. Foulprobleme (Sebastian Fischer 3, Tobias Weber 3) und wiederholte Nachlässigkeiten gelang es dem TS herzogenaurach jedoch, mit einer 2 Punkte Führung in die Halbzeit zu gehen (36:34).

In der zweiten Halbzeit wechselte die Führung immer wieder. Mal führte die Mannschaft aus Herzogenaurach, mal die Jungs der DJK. 5 Sekunden vor Ende des Viertels lag die DJK mit 2 Punkten zurück, bis ein glänzend aufgelegter Maximilian Heckel mit einem "Buzzer-Beater" von jenseits der Dreierlinie der Mannschaft einen 1 Punktevorsprung bescherte. Das Spiel wurde zur reinsten Achterbahnfahrt für beide Mannschaften. Als noch 1 Minute 46 zu spielen waren nahm Coach Görtler seine letzte Auszeit. Er war überhaupt nicht zufrieden mit der Wurfauswahl seiner Jungs. Die lautstarke Auszeit zeigte jedoch Wirkung. Das Team gerappelte sich nochmal und glich durch 5 Punkte von Max Heckel und einem Punkt von Basti Fischer aus. Es stand 77:77. Beide Coaches hatten keine Auszeit mehr. Nach dem Ausgleich hatte der TS Herzogenaurach den vermeintlich letzten Angriff. 4,5 Sekunden vor Spielende gab es eine Foulentscheidung gegen die DJK. Der Spieler vom TSH verwandelte jedoch nur einen seiner beiden Freiwürfe. Die Jungs der DJK hatten noch 4,5 Sekunden Zeit einen Korb zu erzielen. 2 Sekunden vor Ende gab es einen Piff und die Freude bei der DJK war groß. Der beste Werfer Max Heckel wurde gefoult. Es gab zwei 2 Freiwürfe. Max Heckel, traf den ersten. Die Auszeit war vermeintlich sicher, der Sieg war möglich. Jedoch vergab Max den 2. Freiwurf. Beim Kampf um den Rebound foulte Manuel Schmitt einen Spieler vom TSH. Nun hatte der TSH das Momentum auf seiner Seite. Es stand 78 zu 78 und sie hatten 2 Freiwürfe. Danach würde das Spiel beendet sein. Der erste Freiwurf, daneben! Der zweite Freiwurf lief wie in Zeitlupe ab. Als auch dieser Ball den Weg nicht in den Korb fand, brach ein Jubelsturm bei den Jungs aus Bamberg aus. Es bedeutete Verlängerung. Spielstand bis dato 78:78.

Die Auszeit konnte die DJK besser gestalten und gewannen am Ende knapp mit 91 zu 88. Die Jungs rannten aufs Spielfeld und feierten den ersten Saison-Sieg. Die Stimmung war auf Seiten der DJK groß!
Es war geschafft. TS Herzogenaurach - DJK Bamberg 89:91. Insgesamt dauerte die extrem intensiv geführte Partie 2 Stunden und 30 Minuten.

Kommentar von Coach Görtler:
"Die Mannschaft hat sich endlich für ihre harte Arbeit im Training belohnt. Sie haben sich nie aufgegeben und wahrten sich somit die Chance auf den Sieg. Natürlich hatten wir auch ein bisschen Glück. Verwandelt der Spieler vom TSH einen seiner beiden Freiwürfe, ist das Spiel gelaufen. Aber dieses Glück haben wir uns davor hart erarbeitet.
In der Verlängerung haben wir dann Klasse gespielt und trotz vieler ausgefoulter Spieler nichts mehr anbrennen lassen. Das war eine tolle und geschlossene mannschaftliche Leistung. Ich bin jetzt einfach nur unglaublich glücklich und stolz auf meine Jungs. Diesen Sieg haben sie sich verdient! Ich bin hoch zufrieden!"

Es spielten: Maximilian Heckel 49 Pkt. (2 Dreier), Tobias Weber 13 (1), Sebastian Fischer 9, Johannes Auer 9, Lukas Zweyer 5, David Endres 4, Manuel Schmitt 2, Nils Ipfelkofer, Lukas Keesmann und hannes Burgis. Es fehlten: Thomas Stuber und Florian Görtler.

- Thomas Görtler -

Weitere News zu Team U14m1 ...