News

Bestehen die DJK-Damen gegen die ''Mainzelmädchen''?

Mit dem ASC Theresianum Mainz steht am Samstag (15:00 Uhr, Graf-Stauffenberg-Schule) ein hochkarätiger Gegner den Zweitliga-Damen der DJK Don Bosco Bamberg gegenüber. Die Gäste aus der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt gehören seit Jahren zur Spitze der 2. DBBL und hatten auch in dieser Spielzeit einen guten Start.

Nach zwei Siegen zum Ligaauftakt unterlagen sie jedoch etwas überraschend letztes Wochenende zuhause gegen die TS Herzogenaurach und daher wird das Team von Coach Andreas Klocke die DJK wohl auf keinen Fall unterschätzen.

Das Mainzer Rückgrat besteht aus dem starken Center-Duo mit der tschechischen Ex-Nationalspielerin Gabriela Jandova und der Bulgarin Gergana Georgieva. Zusammen mit der erst kürzlich verpflichteten erstligaerfahrenen polnischen Flügelspielerin Joanna Semerda wird es für die Dauer/Großkopf-Truppe schwer sein, dagegen zu halten.

Die DJK-Damen konnten diese Woche durch diverse krankheitsbedingte Ausfälle nicht komplett trainieren. Coach Steffen Dauer hofft aber, dass bis zum Wochenende die medizinische Abteilung für alle Spielerinnen grünes Licht gibt. "Unter Druck stehen wir gegen Mainz nicht. Wir müssen unsere Punkte für den Klassenerhalt eigentlich gegen andere Teams holen. Aber wenn 'alle Mann an Bord' sind und wir das Spiel lange offen halten können, sind wir auch 'gerne' für eine Überraschung gut."

Weitere Infos ...

Weitere News zu Team D1 ...