News

Herren 1 starten erfolgreich in die neue Saison

Zum Auftakt der neuen Saison in der Bayernliga Nord gelang den DJK-Herren gleich ein deutlicher Auswärtserfolg in Erlangen ( 85:64 ). Die Bamberger, die auf ihre wichtigen Aufbauspieler Neudecker und Hoh verzichten mussten, gingen mit gemischten Gefühlen in diese erste Partie, da man nach einer eher mäßigen Vorbereitung die eigene Leistungsstärke nicht so recht einschätzen konnte. Gegen die hochmotivierten und äußerst aggressiv agierenden Erlanger gelang dann aber ein guter Start ( 6.Min. 11:4 ), um dann aber durch viele eigene Fehler - Ballverluste, zu wenig Geduld im Angriff - die Gastgeber wieder ins Spiel zurückkommen zu lassen und durch drei Dreier von Ugrinovic am Ende des ertsen Viertels den Ausgleich zum 17:17 hinnehmen zu müssen. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich dann eine eher mäßige Partie, die durch viele Fehler auf beiden Seiten geprägt wurde. Gegen die harte Spielweise der Erlanger fanden die DJKler keine richtige Einstellung und konnten in diesem Viertel eigentlich nur durch Freiwürfe zu Punkten kommen. Deshlb konnten die Mittelfranken mit einer 31:27 Führung in die Pause gehen. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Im Angriff konnte nur Schüpferling durch einige gute Aktionen zu Punkterfolgen kommen und Erlangen konnte sich bis zur 5.Min. auf 38:31 absetzen. Ein krachendes Dunking von Matze Kupfer leitete dann aber die Wende im Spiel ein. Die Rebounds unter beiden Brettern wurde von nun an von der DJK beherrscht, wobei der sonst unauffällig agierende Burger einen richtig guten Job machte, und nach Körben von Raum und Pedro und vier verwandelten Freiwürfen von Stuber (insgesamt 10 von 10 )konnte die Führung endlich wieder zurückerobert werden ( 46:44 ).Da die Hausherren nun einige Punkte an der Freiwurflinie liegen liesen, konnten die Bamberger durch Punkte von Hirmke, Schüpferling und einem Dreier von Kupfer die Führung bis zu Viertelende auf sieben Punkte ausbauen (56:49). Ein Dreier von Ritli zu Beginn des letzten Viertels und weiter engagierte Abwehrarbeit machte dann schnell klar, dass die DJKler nicht gewillt waren sich noch einmal die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Bereits bis Mitte des Spielabschnitts war der Vorsprung auf 20 Punkte angewachsen, woran vor allem Reichel und Stuber ( 10 Punkte in diesem Viertel ) großen Anteil hatten. Erlangen war nun nicht mehr in der Lage dem Spiel noch eine Wende zu geben, so dass ein letztlich deutlicher Sieg der DJK zustande kam, der nach der Leistungssteigerung in der zweite Hälfte auch hoch verdient war.

DJK: Schüpferling 18,Stuber 14, Kupfer 13, Raum 12, Reichel 11, Ritli 9, Hirmke 6, Pedro 2, Neundörfer, Burger.

Weitere News zu Team H1 ...