News

Frankenderby zum DBBL-Auftakt

Am Samstag starten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg mit einem Auswärtsspiel in Würzburg (17:30 Uhr, TGW Sportzentrum, Heiner-Dikreiter-Weg 1) in ihre DBBL-Saison. Als Gegner stehen den Mädels des Trainer-Duos Dauer/Großkopf das Team der TG Ladybaskets Würzburg gegenüber. Die sehr erfahrene, etablierte Zweitligamannschaft aus der unterfränkischen Metropole ist körperlich stark und hat mit der 1,91m großen Kanadiern Janet Hatfield eine der stärksten Centerin und Rebounderin der gesamten Liga in ihren Reihen. Wieder aktiv ins basketballerische Geschehen wird auch die 36-jährige Silke Nowitzki - Schwester von NBA-Star Dirk - eingreifen. Dazu kommt noch der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Unterfranken, Jasmin Fantl, auf die besonders geachtet werden muss.

In Reihen der Oberfranken sind bis auf Verena Nickel, die sich noch von einer Verletzung auskurieren muss, "alle Mann an Bord". Die erst Mitte dieser Woche aus den USA eingetroffene 22-jährige Jessica Miller, die auf der Aufbauposition den Regionalliga-Aufsteiger verstärken soll, machte bei den ersten Trainingseinheiten einen sehr guten Eindruck, wobei die Umstellung auf den europäischen Basketball-Stil sicher nicht innerhalb weniger Tage erfolgen kann.

Steffen Dauer hat sein Team gut eingestellt, ist sich aber der schweren Aufgabe bewusst. "Wir freuen uns auf den Saisonstart, müssen uns aber sicher erst an den 'rauhen Wind' in der zweiten Liga gewöhnen. Dabei sind wir im ersten Spiel gleich voll gefordert. Unser Ziel muss es sein, die Intensität und das Tempo in dieser Liga anzunehmen."

Ausruhen ist für das DJK-Team auch nach dem Liga-Auftakt kaum möglich, steht doch in der kommenden Tagen eine "englische Woche" mit zwei Heimspielen (Mittwoch im DBBL-Pokal gegen Herzogenaurach und am nächsten Samstag gegen Ludwigsburg) auf dem Programm.

Weitere Infos ...

Weitere News zu Team D1 ...