News

U15-Mädchen mit Heimrecht bei der ''Südostdeutschen''

Am kommenden Wochenende trägt der Bayerische Meister der weiblichen U15 DJK Don Bosco Bamberg die südostdeutsche Vorrunde der Deutschen Meisterschaft in der Dreifachturnhalle am Georgendamm aus. Die DJK erwartet dabei den Meister aus Sachsen Basketball 4 Girls Chemnitz, den thüringischen Titelträger Ladybaskets Jena und den Bayerischen Vizemeister TS Jahn München.

Im Eröffnungsspiel am Samstag um 11:00 Uhr trifft man wieder auf die Mädchen aus der bayerischen Landeshauptstadt. In den letzten Wochen avancierten die Spielerinnen von Coach Franz Ostermayer zum eindeutig stärksten Team in Südbayern. Deshalb verspricht diese Begegnung genau wie vor zwei Wochen in der Jahn-Halle Mädchenbasketball auf hohem Niveau.

Ebenfalls am Samstag um 16:15 Uhr sind die Ladybaskets Jena der Gegner der DJK Don Bosco. Das Team von Yvonne Streit bereitete sich in dieser Saison im Basketballverband Sachsen-Anhalt auf die Meisterschaften vor und belegte in der dortigen U15-Liga Platz 2 und unterlag nur dem USV Halle.

Am Sonntag um 12:15 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem 3. Deutschen Meister des Vorjahres in dieser Altersstufe. Erstmals treten die Basketball 4 Girls Chemnitz unter ihrem neuen Vereinsnamen gegen die DJK an. Die Spielerinnen von Coach Simone Koch nahmen in dieser Saison an der WNBL teil und spielten außerdem in der Damen Oberliga Sachsen.

Obwohl das Basketball Gymnasium Chemnitz als Favorit für dieses Turnier gilt, wollen die Mädels der Trainer Klaus Ullmann und Uwe Duckarm mit Hilfe ihrer gewohnt aggressiven Verteidigungsarbeit die Sensation möglich machen und Chemnitz erstmals schlagen und sich so das Heimrecht für die Süddeutsche Meisterschaft sichern.

Ferner spielen:
SA 13:15 Ladybaskets Jena - Basketball 4 Girls Chemnitz
SA 18:30 TS Jahn München - Basketball 4 Girls Chemnitz
SO 10:00 Ladybaskets Jena - TS Jahn München
SO 14:00 Siegerehrung durch Bürgermeister Werner Hipelius

Weitere News zu Team U15w1 ...