News

Herren 3 gewinnen erstes Aufstiegsspiel

Am Sonntag gewannen die DJK Herren 3 das erste Aufstiegsspiel zur Bezirksklasse mit 78 zu 76 gegen den TV Weismain.
Vor ca. 70 lautstarken Weismain-Fans begannen die Bamberger sehr nervös. Nach einem schnellen Dreier von D. Jasinski, wollte den DJklern nichts mehr gelingen. Zu oft versuchte man sein Glück aus der Distanz und erarbeitete sich zu wenige Rebounds. Im Gegenzug spieten die Weismainer konsequent ihre Dominanz auf der Centerposition aus und konnten immer wieder direkt unter dem Korb punkten. Bei einem 3 zu 11-Rückstand in der 3.Minute sah sich dann Coach Christoph Hoh gezwungen die erste Auszeit zu nehmen, um die Defense seines Teams auf eine Mann-Mann-Verteidigung umzustellen. Dies brachte den gewünschten Effekt und die TVler verloren des öfteren den Ball, was vorallem der DJKler Hassfurther mit 8 Punkten in Folge ausnutzte. ( 11-13; 7.Minute). Zum Ende des Viertels gab es eine kurze Schrecksekunde, als den Bamberger Kapitän M.Jasinski ,bei einer unglücklichen Rettungsaktion der Weismainer, der Ball so ins Gesicht traf, dass er stürzte und mit einer Gehirnerschütterung und Nasenbeinbruch ausschied. Davon unbeeindruckt zogen die Bamberger die Defense weiter an und konnten in der 9. Minute wieder in Führung gehen und das Viertel mit 25 zu 22 für sich entscheiden.
Im zweiten Spielabschnitt gingen die Weismainer jedoch schnell wieder mit 6 Punkten in Führung, da den DJKler im gesamten Viertel nur 2 Feldkörbe gelangen. Doch durch zahlreiche getroffene Freiwürfe kam man bis zur Halbzeitpause auf 37 zu 39 heran.
Für kurze Zeit gelang es dann der DJK den gegnerischen Topscorer C.Denzler aus dem Spiel zu nehmen und Jojo Heyn brachte sein Team mit vier Treffern aus der Halbdistanz bis zur 27. Minute mit 57 zu 49 in Front, doch nutzten die Gegner bis zur Viertelpause die unnötigen Ballverluste Bambergs aus, um auszugleichen( 59-59; 30. Minute).
Im letzten Abschnitt gab es dann einen Schlagabtausch zwischen Jojo Heyn auf Bamberger Seite und C.Denzler auf Weismainer Seite. Während Heyn in diesem Viertel 10 Punkte vorallem aus der gut funktionierenden Presse Bambergs heraus erzielte, machte Denzler 9 Punkte unter dem Korb und hielt sein Team am Leben. Kein Team konnte sich absetzen, doch entschied Bamberg das enge und sehr kampfbetonte Spiel mit 78-76 für sich.
Einziger Kritikpunkt ist, dass die DJKler sich ein größeres Punktepolster für das Rückspiel selber durch zahlreiche verlegte Korblerger verspielten. Aber dafür ist ihnen wieder einmal der Kampfgeist und der Wille hoch anzurechnen.

Weitere News zu Team H3 ...