News

DJK-Damen starten gegen Zweitligisten in die neue Saison

Vor dem Regionalligastart am kommenden Wochenende beginnt die Saison für die Basketballdamen der DJK Don Bosco Bamberg bereits am Mittwoch (20:00 Uhr, Graf-Stauffenberg-Schule) mit einem Spiel um den DBBL-Vereinspokal gegen die TuS Jena Burgaupark Ladybaskets. Damit wartet mit dem Zweitligisten aus Jena gleich ein schwerer Prüfstein auf die Bambergerinnen, die ihre letzte Saison mit dem vierten Platz in der Aufstiegsrunde zur 2. DBBL abschloss.

Der Kader des letzten Jahres konnte bis auf wenige Abgänge erhalten bleiben. Verstärkt wurde das Team durch Annika Lohneiß, die nach zwei Jahren in der Britischen 1. Liga zur DJK zurückkehrt und trotz ihrer jungen 23 Jahre zusammen mit Johanna Beck und Svenja Zeis das erfahrene Trio der Bambergerinnen bilden wird. Zudem konnten mit Antonia Anzenhofer, Elke Eichelsdörfer, Marie Hirmke, Verena Nickel und Jana Schreiber aus der eigenen Jugend sowie Antonia Schreiner und Andrea Brunner vom TTL Bamberg eine Reihe talentierter Nachwuchsspieler für die DJK gewonnen werden, die zusammen mit den jungen, aber bereits regionalligaerfahrenen Kräften Kathrin Gut, Karina Liebl, Tonia Lohneiß, Sophie Mendler, Lisa Stößel und Svea Wagner die lange Reihe an Jugendspielerinnen vervollständigen. Komplettiert wird das Feld durch Verena Ulbrich, die nach einer Reihe von Verletzungspausen wieder für die DJK aktiv ist und Leonie Leykam, die vom TV Vach in die Domstadt wechselt. Neu auf der Trainerbank sind Steffen Dauer und Gregor Großkopf. Beide haben große Erfahrung im Damenbereich. Der 36-jährige Steffen Dauer war zuletzt beim Damen-Zweitligisten TS Herzogenaurach an der Außenlinie erfolgreich und konnte von den DJK-Verantwortlichen zu einer Rückkehr zur DJK bewegt werden. Ihm zur Seite steht der 43-jährige Gregor Großkopf, der ebenfalls große Erfolge im Jugendbereich beim TTL Bamberg nachweisen kann. Das Damenteam der DJK gehen als enorm jugendliche (Durchschnittsalter 18,7) aber talentierte Mannschaft in eine neue Regionalligasaison und wollen bereits im Auftaktspiel beweisen, dass sie fähig sind, über sich hinaus zu wachsen und ähnlich wie im letzten Jahr - als man im Pokal den Zweitligisten TG Würzburg schlug - für eine Überraschung sorgen können. Dies dürfte am Mittwoch jedoch eine äußerst schwierige Aufgabe werden. Die Ladybaskets aus Jena sind seit einigen Jahren fest in der 2. Bundesliga etabliert, konnten ihr erstes Saisonspiel sehr deutlich mit 75:53 gewinnen und verfügen über einen ebenfalls sehr jungen hochkarätigen Kader, gespickt mit einer Reihe von Jugendnationalspielerinnen. Es verspricht also ein spannender Saisonstart zu werden, bei dem die DJK-Damen nichts zu verlieren haben und jedem Basketballfan aus Bamberg die Chance bietet, Damenbasketball auf höchstem Niveau zu sehen.

Foto: Die beiden neuen Trainer der 1. Damen der DJK Don Bosco Bamberg: Steffen Dauer (links) und Gregor Großkopf - Foto: Michael Schilling.

Weitere News zu Team D1 ...