News

Auch U14-Mädchen der DJK qualifizieren sich für die Bayerische Endrunde

Im derzeitigen Erfolgs-Konzert Bamberger Jugend-Mannschaften ließen auch die U14-Mädchen der DJK Don Bosco Bamberg mit kräftigen Tönen von sich hören.

Bei der am vergangenen Wochenende in Würzburg stattgefundenen Bayerischen Zwischenrunde setzten sich die Bamberger Mädchen gegenüber der gleichaltrigen Konkurrenz auf Grund ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit und mit großer Laufbereitschaft deutlich durch.

Der SC Kemmern wurde mit 129:62 und der mittelfränkische Meister Post-SV Nürnberg mit 121:40 besiegt. Besonders aber der mit 107:68 gegen die starke DJK Würzburg errungene Sieg ist sehr hoch einzustufen und muss in drei Wochen bei der bayerischen Endrunde wiederholt werden, was bestimmt nicht leicht fallen wird.

Neben den in allen Begegnungen überragenden Spielerinnen Alina Hartmann und Nora Duckarm setzten in diesem Turnier besonders Klara Hofmann, Laura Thiele sowie Pauline Hongsophap positive Akzente. Nina Burkard glänzte wie gewohnt in der Abwehr. Im Kampf gegen den unterfränkischen Meister DJK Würzburg erwarb sich Sandra Schrüfer ein Sonderlob mit einem fast perfekten Spiel. Gewohnt zuverlässig erfüllten Eva Kloos und Melisa Uka die in sie gesetzten Erwartungen. Nani Ilmberger und Vanessa Kunze stärkten mit persönlichen Erfolgen die Team-Leistung und auch Selina Loch zeigte großen Einsatz für das Team.

Das Trainer-Quartett Klaus Ullmann, Uwe Duckarm, Hans Kohmann und Matthias Burkard war mit Verlauf und Ausgang des Turniers jedenfalls vollauf zufrieden.

Weitere News zu Team U14w1 ...