News

DJK–Damen unterliegen trotz guter Leistung im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag mussten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg im Spitzenspiel der Basketball-Regionalliga gegen die TSG LBS Paul Hupp Beach Baskets Waldbüttelbrunn die zweite Niederlage der Saison hinnehmen.
Bereits vor der Partie gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter hatten die Bambergerinnen erste Rückschläge zu verkraften. Ihre beiden größten Centerspielerinnen mussten krankheitsbedingt pausieren und so sahen sich die DJK-Damen einem körperlich deutlich überlegenen Gegner gegenüber. Trotzdem starteten die Oberfränkinnen hoch motiviert und konnten sich durch aggressive Verteidigung und gutes Offensivspiel bis zur siebten Minute mit fünf Punkten absetzten. In den letzten Minuten des 1.Viertels ließ die Intensität jedoch deutlich nach und Waldbüttelbrunn konterte zum 14:16.Die Partie ging heiß umkämpft weiter. Die DJK-Mädels, allen voran die gut aufgelegten Nachwuchsspielerinnen Tonia Lohneiß und Lisa Stößel, konnten sich immer wieder gute Korbaktionen herausspielen mussten jedoch auf der Gegenseite auch allzu oft Treffer der Unterfränkinnen hinnehmen. So wechselte die Führung bis zum 33:36-Halbzeitstand kontinuierlich. Auch nach der Pause blieb der Spielverlauf unverändert. Beide Mannschaften zeigten in einer hochklassigen Partie warum sie Ansprüche auf die Tabellenführung der Regionalliga anmeldeten und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch bei dem sich kein Team entscheidend absetzten konnte. Die Vorentscheidung fiel somit erst drei Minuten vor dem Ende als sich die Waldbüttelbrunn-Truppe um Spielertrainerin Janet Fowler-Michel mit einem 7:0-Lauf auf 58:53 absetzten konnte. Die Oberfränkinnen versuchten zwar noch ihren Gegner durch schnelle Fouls an die Freiwurflinie zu zwingen, doch konnten die DJK-Mädels am Ende die vermeidliche Freiwurfschwäche nicht mehr entscheidend ausnutzen und mussten so eine unglückliche 63:60-Niederlage hinnehmen.
Trotzdem muss sich die DJK-Truppe um Trainer Timo Fuchs keinesfalls für diese Niederlage schämen. Sie kann vielmehr positiv darauf zurückblicken den Ausfall von Topscorerin Johanna Beck durch starkes Mannschaftsspiel weitestgehend wettgemacht und eine sehr gute Leistung abgeliefert zu haben.

Stößel (14 Punkte), Lohneiß (13), Hellmann (9/3), Bezold (6), Mullenax (6), Zeis (6/1Dreier), Gut (4), Wagner (2), Liebl, Stäudle

Weitere News zu Team D1 ...