News

U20m in Würzburg mit Außenseiterchancen

Obwohl die männliche U20 der DJK Don Bosco Bamberg bei der Vorrunde Nord eigentlich ausgeschieden war, bekommt sie nun am Pfingstwochenende in Würzburg (Heuchelhofhalle, Berner Straße 3) doch bei der Bayerischen Zwischenrunde Nord noch die Möglichkeit, sich wie im letzten Jahr für die Endrunde zu qualifizieren, da Rattelsdorf bei beiden Vorrundenspielen einen nicht gemeldeten Spieler eingesetzt hatte. Am Samstag (11:00 Uhr) treffen die Bamberger im ersten Spiel auf den Gastgeber SC Heuchelhof Würzburg. Bei der Vorrunde konnten die DJKler die Partie nur bis zur Halbzeit offen gestalten, ehe sie in der zweiten Halbzeit kräftemäßig nicht mehr dagegen halten konnten. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung, bei der alle Spieler auch Verantwortung übernehmen müssen, ist aber eine Überraschung gegen den Turnierfavoriten möglich. Im der zweiten Begegnung am Samstag (18:30 Uhr) kommt es dann zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit dem TSV Wiesentheid. In der Qualifikationsrunde erlitt die DJK eine unnötige Niederlage gegen die Unterfranken, als man bereits im ersten Spielabschnitt einen deutlichen Rückstand hinnehmen musste. Da die Rüb-Schützlinge aber eigentlich die größere mannschaftliche Geschlossenheit besitzen, muss dieses Spiel gewonnen werden, um eine Runde weiter zu kommen. Zum Abschluss des Turniers (Sonntag 11:00 Uhr) wartet dann noch der Mittelfränkische Meister aus Erlangen. Da dieser Gegner für die Bamberger vollkommen unbekannt ist, darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, obwohl er in der Vorrunde gegen Wiesentheid verloren hat. Mit Platz zwei wären die Bamberger für die Endrunde qualifiziert, der Turniersieger darf dieses Turnier ausrichten, das am 7./8. Juni den Abschluss des U20-Wettbewerbs bildet.

Weitere News zu Team U20m1 ...