News

Weibliche U20 geht gestärkt in die Bayerische Zwischenrunde

Mit entschärfter Personalsituation geht die weibliche U20 der DJK Don Bosco Bamberg am Wochenende in Waldbüttelbrunn (Ballsporthalle, Karl-Lott-Straße) bei der Zwischenrunde Nord der Bayerischen Meisterschaften an den Start. Durch das Ausscheiden der U18 steht nun DJK-Coach Johanna Beck ein im Vergleich zur Vorrunde größerer Spielerkader zur Verfügung.

Am Samstag (11:00 Uhr) kommt es für die DJKlerinnen zum erneuten Duell gegen Ausrichter TSG Waldbüttelbrunn, das in der Vorrunde die Unterfranken deutlich gewinnen konnten. Deshalb sinnen die Bambergerinnen auf Revanche.

Um 18:30 Uhr steht Lokalrivale TTL Bamberg als Gegner den jungen DJK-Damen gegenüber. Die Vergleiche auf oberfränksicher Ebene gingen stets deutlich an die DJK, sodass hier - ohne die Gefahr, den Gegner zu unterschätzen - ein Erfolg fest eingeplant ist.

Mit dem Mittelfrankenmeister TS Herzogenaurach wartet auf die DJK am Sonntag (11:00 Uhr) der wohl hochkarätigste Gegner, der mit vier Zweitliga-Akteurinnen antreten kann. Bei der Vorrunde hatten die Herzogenauracherinnen keine Mühe und werden ein gewichtiges Wort um den "Nordbayern-Titel" mitsprechen.

Die DJK-Spielerinnen gehen guten Mutes in diese Meisterschaftsrunde und können nun endlich gesundheitlich genesen und weitestgehend entbunden vom Abiturprüfungsstress sowie personell durch die nun einsatzberechtigten U18-Spielerinnen verstärkt, befreit aufspielen, um das Mindestziel, sich als Zweitplatzierter sich für die Endrunde zu qualifizieren, zu erreichen.

Weitere News zu Team U20w ...