News

U18-Mädels Dritter bei ''Südostdeutscher''

Am vergangenen Wochenende spielten die U18-Mädels der DJK Don Bosco Bamberg in Wasserburg am Inn die Vorrunde der deutschen Meisterschaft. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen schieden sie jedoch im Wettbewerb aus.

TSV Wasserburg - DJK Don Bosco Bamberg 67:59

In der Neuauflage des Finales der bayerischen Meisterschaften starteten die Bambergerinnen konzentriert und konnten nach dem ersten Viertel knapp mit 17:15 in Führung gehen. Das Spiel verlief weiter ausgeglichen, ehe sich der Bundesliganachwuchs aus Wasserburg am Ende des dritten Viertels durch einen 11:0-Lauf mit 42:57 deutlich absetzen konnte. Die DJK-Mädels konnten sich im letzten Viertel zwar noch einmal auf 5-Punkte herankämpfen, doch eine schlechte Wurfauswahl brachte dem späteren Turniergewinner Wasserburg den 67:59-Sieg.

DJK Don Bosco Bamberg - Chemnitzer Basketgirls 78:64

Ein starkes erstes Viertel legte den Grundstein für den Sieg gegen die Chemnitzer Basketgirls. Die Schützlinge von Trainerin Johanna Beck starteten mit hervorragender Trefferquote und aggressiver Verteidigung und konnten früh mit 26:12 in Führung gehen. Auch im weiteren Spielverlauf hielten die Bambergerinnen durch eine starke Mannschaftsleistung die Chemnitzerinnen, auf deren Seite lediglich Nationalspielerin Jenny Menz Gegenwehr leistete, stets unter Kontrolle und konnten einen verdienten 78:64-Sieg nach Hause fahren.

DJK Don Bosco Bamberg - TS Jahn München 45:65

Somit kam es am Sonntag gegen den punktgleichen TS Jahn München zum Endspiel um den zweiten Platz und ein Ticket zur "Süddeutschen". Diesmal verschliefen die Oberfränkinnen den Beginn völlig, konnten sich jedoch bis zur Halbzeit auf drei Punkte zurückkämpfen. Nach der Pause bekamen die DJK-Mädels jedoch zunehmend Schwierigkeiten mit der aggressiven Verteidigung der Münchnerinnen, die sich so bis zum Ende des dritten Viertel mit sieben Punkten absetzen konnten. In den letzen 10-Minuten fehlten den Spielerinnen um Kapitän Kathrin Gut die Kräfte zu einer weiteren Aufholjagd. Vor allem das schlechte Verhalten im Defensivrebound und unkonzentriertes Angriffsspiel führte zu einer am Ende unnötig deutlichen 45:65-Niederlage.

Trotz der bitteren Niederlage können die Bambergerinnen jedoch auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Bei dem wenigstens in den ersten beiden Spielen die Vorgaben von Trainerin Johanna Beck umgesetzt wurden. Ebenso kann die DJK stolz auf eine tolle Saison und einen Platz unter den besten 12 Teams Deutschlands sein.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten:

Gut (11 Punkte gegen Wasserburg,12 gegen Chemnitz ,15 gegen München/3 Dreier im Turnier), Mullenax (22,15,2/1), Stößel (8,14,6/1), Liebl (5,14,7/3), Lohneiß (1,19,5/5), Ehm (10,4,8), Schreiber (2,0,2), Bühler, Eichelsdörfer, Fischer, Friedmann, Kluge, Hirmke, Nickel, Seebald, Simsek.

Weitere News zu Team U18w1 ...