News

U14w wird sensationell Zwischenrunden-Sieger

Am Wochenende schaffte die weibliche U14 der DJK Don Bosco Bamberg eine kleine Sensation mit dem ersten Platz bei der Zwischenrunde der Bayerischen Meisterschaften. Sie ist damit Ausrichter für die Endrunde in zwei Wochen.

DJK Würzburg - DJK Don Bosco Bamberg 67:68 n.V.

Im ersten Spiel traten die von Trainer-Duo Ullmann/Kohmann betreuten Mädchen gegen díe Hausherren und hohen Favoriten DJK Würzburg an. Nach der deutlichen Niederlage in der Vorrunde schien sich auch nach dem ersten Viertel (8:17) bereits eine Wiederholung des Ergebnisses anzubahnen. Doch mit Kampfkraft und Siegeswillen kamen die Bambergerinnen zurück ins Spiel und konnten in der Folgezeit das Ergebnis stets knapp halten. Kurz vor Schluss lagen die Unterfranken, die die Bambergerinnen wohl insgesamt etwas unterschätzten, sogar knapp zurück, retteten sich jedoch noch in die Verlängerung. In den fünf Extra-Minuten hatte dann der Oberfranken-Meister das glücklichere und bessere Ende für sich und siegte knapp mit 68:67.

DJK Don Bosco Bamberg - TTL Bamberg 100:74

Auch nach zwei Spielen Pause war die Euphorie vom vorangegangenen Sieg noch vorhanden und vermutlich mitentscheidend für den furiosen Beginn gegen Lokalrivalen TTL Bamberg. Nach zehn Minuten führten die Don-Bosco-Mädchen bereits mit 30:13. Das ersatzgeschwächte TTL-Team hatte auch danach dem DJK-Offensiv-Wirbel nicht viel entgegen zu setzen. Über eine 54:33-Halbzeitführung bauten die DJKlerinnen den Vorsprung immer weiter aus und schafften am Ende sogar den "Hunderter" (100:74).

TS Herzogenaurach - DJK Don Bosco Bamberg 57:63

Im für die Tabellensituation bedeutungslosen Spiel am Sonntag gegen den Zweitliga-Nachwuchs aus Herzogenaurach liefen die Domstädterinnen drei Viertel einem Rückstand hinterher, bevor die nur zu sechst angetretenen und körperlich und technisch eigentlich überlegenen Mittelfranken konditionell einbrachen. Erst im letzen Spielabschnitt schaffte die DJK die Wende und kam zu einem 63:57-Arbeitssieg.

Ungeschlagen und insgesamt überraschend ist die DJK Don Bosco Bamberg, die ausnahmslos mit Spielerinnen aus dem jüngeren U14-Jahrgang spielen, damit Ausrichter der Bayerischen Endrunde, die am 3./4. Mai ausgetragen wird. Gegner sind dort wieder die DJK Würzburg sowie der TuS Bad Aibling und der TSV Nördlingen aus dem Süden Bayerns.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Hartmann (84 Punkte/4 Dreier), Duckarm (38), Uka (26), Kloos (25), Schrüfer (25/1), Hongsophap (19), Burkard (8), Hofmann (4), Loch (2), Kunze, Thiele, Schimmer, Homan.

Weitere News zu Team U14w1 ...