News

Mit Heimsieg gegen KICKZ München beschließen DJK-Damen die Saison

Im letzten Saisonspiel konnten die Regionalliga-Basketballerinnen der DJK Bamberg KICKZ München mit 70:67 besiegen. Das Team um Kapitän Hanna Beck startete stark in die Partie und konnte durch Fast-Break Punkte und schön herausgespielte Würfe aus der Distanz in den ersten zehn Minuten auf 20:8 davon ziehen. Auch im zweiten Viertel dominierten die Bambergerinnen das Spiel, doch gestattete man den Münchnern, die nur zu sechst und aus der Distanz nicht gefährlich waren, zu viele einfache Chancen vor allem am Brett, sodass der Spielstand eigentlich nicht der individuellen Überlegenheit der DJK entsprach (35:26, 20.Min.). In der zweiten Halbzeit unterliefen der Heimmannschaft immer mehr Leichtsinnsfehler, wobei vor allem das Passspiel, das die Mayer-Schützlinge in der ersten Hälfte noch auszeichnete, verloren ging. Trotzdem blieb man bis Ende des dritten Viertels weiterhin in Führung (51:39, 30. Min.). Im letzten Spielabschnitt waren die Oberfränkinnen nicht mehr wieder zu erkennen. Die Oberbayern übten nun mehr Druck am Ball aus, woraufhin die Bambergerinnen entweder zu hektisch und unclever reagierten oder einen Ballverlust zu verzeichnen hatten. Die Spielerinnen versuchten es nun mit Einzelaktionen, spielten die Systeme nicht mehr durch, woraufhin KICKZ Punkt um Punkt verkürzte. Trotz des am Ende doch verdienten 70:67-Sieg, gab es keinen Grund zum Jubel, da man den direkten Vergleich in der Tabelle nicht für sich entscheiden konnte (hierfür wäre mindestens ein 7-Punkte Sieg nötig gewesen). Trotzdem kann die junge Mannschaft (Durchschnittsalter 18 Jahre) zufrieden auf die Saison zurückblicken, da man mit einem abschließenden 4. Platz das Ziel und die Erwartungen übertraf und sich durch Leistungen auf hohem Niveau (zum Beispiel gegen Wasserburg und Bayern) das ein oder andere Mal Respekt in der Liga verschaffen konnte.

DJK Bamberg: Lachmann 21, Hirmke 18/1, Beck 12, Hellmann 6, Schaad 6, Zeis 4, Liebl 3/1, Hümmer

Vorschau: Im letzten Saisonspiel trifft am Sonntag (15 Uhr, Graf-Stauffenberg-Halle) die Mannschaft von Trainergespann Mayer/Rieger auf den derzeitigen Tabellendritten, KICKZ München. Wenn das Team um Kapitän Hanna Beck auf das Hinspiel in München zurückblickt, kommen keine guten Erinnerungen hoch. Man verlor das Spiel unglücklich mit 67:62, nachdem die gesamte Mannschaft eine schlechte Leistung erbrachte. Ein Auge muss auf die Spielerinnen Neutard (24.4 Punkte im Schnitt), Möhnle (18.0) und Walter (17.3) geworfen werden, wobei sich letztere zudem als gefährliche Dreierschützin erweist. Die DJK ist auf jeden Fall auf eine Revanche aus und will die schlechte Leistung in München wieder gut machen. Dazu müssen die Bambergerinnen aber über 40 Minuten konzentriert auftreten und kämpfen, da sich die Oberbayern in den letzten Spielen als sehr selbstbewusst zeigten und hohe Siege einfahren konnten. Sollte die DJK mit mehr als 5 Punkten gewinnen, kann man die Münchner in der Tabelle sogar überholen und die Saison mit einem mehr als zufrieden stellenden dritten Platz abschließen.

Weitere News zu Team ...