Werbung
Motor-Nützel Vertriebs-GmbHMacron StoreSparkasse BambergVR Bank Bamberg-Forchheim eGFensterbau Aas
DJK-News - DJK-Damen verlieren Frankenderby in Würzburg

News

DJK-Damen verlieren Frankenderby in Würzburg

Am zweiten Spieltag der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga kehrten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg mit leeren Händen vom Frankenderby bei den Qool Sharks Würzburg zurück. Die Oberfränkinnen verloren nach einer hart umkämpften Partie am Dienstagnachmittag mit 56:46.

Offensichtlich hatten die Unterfränkinnen Spielbericht und Scouting von der vorherigen Begegnung ihres Gegners nicht gelesen, denn in der Anfangsphase ließen sie Lucy Michel dreimal frei aus der Ecke werfen, was die Oettingerin im DJK-Trikot mit neun Punkten in Folge bestrafte. Nach dem 2:9-Blitzstart verkürzten die Hausherrinnen zwar wieder den Abstand. Das Don-Bosco-Team bleib jedoch stets leicht in Führung. Beim 27:31 wurden die Seiten gewechselt.

Punkteflaute war dann im dritten Spielabschnitt angesagt. Magere Wurfquoten auf beiden Seiten des Spielfelds führten zu einem 7:8-Viertelergebnis. Bis fünf Minuten vor Schluss änderte sich nicht viel am leichten Vorteil für die Gäste (40:44). Doch danach verloren die DJK-Spielerinnen völlig ihren Faden. Mit einem 14:0-Lauf drehten die TGW-Damen das Spiel zu ihren Gunsten. In dieser Phase trafen die Würzburgerinnen nahezu jeden Wurf, während der Korb auf der anderen Seite wie vernagelt schien. So sicherten sich die "Haie" mit 56:46 die Punkte im Derby zwischen Unter- und Oberfranken.

Während die aus Nördlingen nach Bamberg gewechselte Lucy Michel ihre gute Offensivform aus dem Dillingen-Spiel mit 19 Punkten und fünf Dreiern (bei sechs Versuchen) bestätigte, benötigte Kate Hill für ihre elf Punkte insgesamt zu viele Versuche (2/12 Zweier, 2/5 Dreier), bediente aber sechs Mal ihre Mitspielerinnen mit guten Pässen. Blass blieb diesmal Tori Waldner mit nur fünf Punkten aber immerhin zehn Rebounds.

DJK-Coach Steffen Dauer stellte sich nach dem vergebenen Sieg vor sein Team: „Kein Vorwurf an die Mannschaft, die alles gegeben hat. Wir haben halt aufgrund unserer Unerfahrenheit leider ein paar Fehler zu viel gemacht. Mit nur 46 Punkten wird es dann eben schwer, so ein enges Spiel zu gewinnen.“

Bamberg: Michel (19 Punkte/5 Dreier), Hill (11/2), Ulshöfer (6/1), Waldner (5), Curtis (2), Lieckfeld (2), Sachnovski (1), Löffler (0), K. Hidalgo Gil (0), T. Hidalgo Gil (0).

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Molten Europe GmbHBäckerei Nöth GmbHBrauerei KeesmannClever FitLuitpold

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite