News

U18-Mädels sind Bayerischer Vizemeister!

Am vergangenen Wochenende errang die weibliche U18 der DJK Don Bosco Bamberg in einem spannenden Turnier vor heimischem Publikum bei der Endrunde der Bayerischen Meisterschaft den 2. Platz und sicherte sich somit ein Ticket für die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft.

DJK Don Bosco Bamberg - BG Elsenfeld/Großwallstadt 87:54

Im Eröffnungsspiel gegen die BG Elsenfeld/Großwallstadt waren die Fronten nach einem furiosen 17:4-Start in den ersten fünf Minuten schnell zugunsten der Bambergerinnen geklärt. Auch im weiteren Spielverlauf nutzten die DJK-Mädels ihre spielerische Überlegenheit konsequent aus und konnten durch eine starke Teamleistung, bei der jede Spielerin Einsatzzeit bekam, souverän mit 87:54 gewinnen.

DJK Don Bosco Bamberg - TS Jahn München 78:68

Am Nachmittag kam es zur immer wieder spannungsgeladenen Begegnung gegen den TS Jahn München. Die Gastgeber starteten hellwach und konnten sich bereits in den ersten Minuten durch einen furiosen 9:0-Lauf von den Münchnerinnen absetzen. Die Bambergerinnen vermochten es auch, im weiteren Spielverlauf die Intensität der Anfangsphase aufrecht zu erhalten und konnten so den Vorsprung bis zu Ende des dritten Viertels weiter ausbauen (58:44). Im Schlussabschnitt kämpften sich die Oberbayern zwar nochmals auf drei Punkte heran, doch die DJK-Mädels um das starke Offensiv-Quartett Ehm/Gut/Lohneiß/Stößel behielten einen kühlen Kopf und konnten so in der bisher stärksten Saisonleistung durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den ersten Sieg gegen München - in vier Jahren gemeinsamer Meisterschaftskonkurrenz - erringen (78:68).

DJK Don Bosco Bamberg - TSV Wasserburg 75:89

Nachdem der Südbayernmeister TSV Wasserburg ebenfalls in beiden Samstags-Spielen erfolgreich war, kam es im letzten Spiel des Turniers am Sonntagnachmittag zu einem "echten" Finale. Zwar gingen die Oberfränkinnen hoch motiviert in die Begegnung, mussten jedoch nach einigen Unkonzentriertheiten schon nach dem ersten Viertel einem 19:27-Rückstand hinterherlaufen. Diesem Rückstand liefen die Schützlinge von Johanna Beck das gesamte restliche Spiel hinterher. Zwar kämpften die Bambergerinnen, allen voran Karina Liebl, bis zum Schluss verbissen weiter, konnten aber vor allem die starken Gröger-Zwillinge (jeweils 28 Punkte) nie unter Kontrolle bringen. So reichten trotz lautstarker Unterstützung der zahlreichen Zuschauer am Ende die Kräfte gegen den Nachwuchs des Deutschen Damen-Meisters nicht mehr aus, um den Rückstand entscheidend zu verkürzen (75:89).

So nahm Kapitän Kathrin Gut aus den Händen des U18w-Bundestrainers Reiner Chromik bei der Siegerehrung nur die Urkunde für den Bayerischen Vizemeisters entgegen. Aber trotz der Niederlage und des verpassten Meistertitels überwog die Freude der DJK-Mädels, die stolz auf ihre Leistung sein können und auch zuversichtlich zur südostdeutschen Vorrunde der Deutschen Meisterschaft fahren wird, bei denen man auf Gastgeber TSV Wasserburg, die Basketgirls Chemnitz sowie - nach dem Verzicht des zweiten ostdeutschen Vertreters - wieder auf den TS Jahn München treffen wird.

Für die DJK spielten: Stößel (59 Punkte/3 Dreier), Gut (38/4), Mullenax (34), Ehm (30), Lohneiß (28/4), Liebl (21/1), Anzenhofer (17/2), Friedmann (3), Bühler (2), Eichelsdörfer (2), Nickel (2), Seebald (2), Woloschin (2), Fischer, Hirmke, Kluge, Schreiber, Simsek.

Weitere News zu Team U18w1 ...