Werbung
Sparkasse BambergMotor-Nützel Vertriebs-GmbHVR Bank Bamberg-Forchheim eGFensterbau AasMacron Store
DJK-News - DJK-Damen verlieren nach großem Kampf gegen Bochum

News

DJK-Damen verlieren nach großem Kampf gegen Bochum

Die Damen der DJK Don Bosco Bamberg sind am vergangenen Sonntag nach der 64:59-Niederlage gegen die VfL Viactiv Astroladies Bochum aus dem Meisterschaftsrennen der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga ausgeschieden. Im Viertelfinal-Rückspiel waren die Bambergerinnen lange im Vorteil, konnten eine weitere Niederlage nach dem Hinspiel, das mit vier Punkten Differenz ebenfalls an die VfL-Damen ging, nicht verhindern. Damit verabschieden sich die Oberfränkinnen in die verdiente Sommerpause.

Besser aus den Startblöcken kamen die Gästespielerinnen, die mit einem 0:7 den Hinspielabstand sofort egalisierten. Doch die Astroladies hielten immer dagegen und verkürzten auf 7:9. Ein 2:10-Schlussspurt der Don-Bosco-Damen beendete den ersten Spielabschnitt verheißungsvoll (9:19). Bis auf zwölf Punkte konnten die Domstädterinnen anschließend davon ziehen (11:23, 12. Minute), bevor der VfL mit einem 10:0 die Verhältnisse wieder gerade rücken konnte. Bis zum Seitenwechsel war in Summe der Spielergebnisse kein Team im Vorteil (25:29).

Und auch im 3. Viertel hatten die DJK-Spielerinnen weiterhin noch die Nase vorn (30:39, 26. Min.). Die Hausherrinnen konterten aber ihrerseits wieder und minimierten den Rückstand auf zwei Punkte vor dem letzten Spielabschnitt (45:47). In diesem gelangen den Bambergerinnen nur noch drei Feldkörbe, während die Bochumerinnen wichtige "Big-Plays" verwandelten. Bis zum 59:59 (39. Min.) war noch alles offen. Doch bis zur Schlusssirene gelang den Gästen kein Erfolg mehr. Die Damen aus NRW machten an der Freiwurflinie anschließend den Deckel drauf und zogen nach dem knappen 64:59-Erfolg verdientermaßen ins Halbfinale ein.

DJK-Coach Steffen Dauer war trotz der Niederlage und dem Saison-Aus zufrieden: "Das war das erwartet intensive Spiel und von Beginn an ein wirklich harter Playoff-Fight. Wir sind gut ins Spiel gestartet und lagen auch lange Zeit in Front, weil wir uns wie im Hinspiel wieder gut präsentiert haben und wieder alles rausgehauen haben, was noch im Tank war. Im Endeffekt hat Bochum die Big Plays gemacht und wir leider nicht. Wir hätten in beiden Spielen eine etwas bessere Trefferquote gebraucht, da wir ansonsten viele Dinge richtig gemacht haben und immer im Spiel waren. Die Leistung war absolut in Ordnung, das Ergebnis leider nicht. Dennoch können wir mit der Saison hochzufrieden sein, denn die Saison war nicht einfach und hatte diverse Schwierigkeiten, die wir gemeistert haben."

Bamberg: Förner (22 Punkte/2 Dreier), Hill (18/3), Mikulová (7/1), Waldner (6), Ulshöfer (2), Kühhorn (2), Sachnovski (2), Barth (0), Spiegel (0), Hummel(0).

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Brauerei KeesmannClever FitLuitpoldBäckerei Nöth GmbHMolten Europe GmbH

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite