Werbung
Motor-Nützel Vertriebs-GmbHFensterbau AasSparkasse BambergVR Bank Bamberg-Forchheim eGMacron Store
DJK-News - DJK-Damen buchen trotz Niederlage in Herne Viertelfinalticket

News

DJK-Damen buchen trotz Niederlage in Herne Viertelfinalticket

Am Doppelspieltag über die Osterfeiertage setzten sich die Damen der DJK Don Bosco Bamberg gegen die Erstliga-Reserve des Herner TC im Achtelfinale der Aufstiegsrunde der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga souverän durch. Nach dem 84:69-Heimspielerfolg am Karsamstag konnten die Bambergerinnen die 75:68-Niederlage am Ostermontag in Herne verschmerzen. Bei Aufsummierung beider Spielergebnisse hatten die Oberfränkinnen als Drittplatzierte im Süden mit acht Punkten Differenz die Nase vorn vor den sechstplatzierten Turnclub aus der Nordgruppe.

Den 0:6-Start der Bambergerinnen konterten die Herner Damen postwendend mit einem 9:0-Lauf. Bis zum Viertelende erspielten sich die Gäste einen kleinen Vorsprung (17:21). Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts konnten die Oberfränkinnen diesen bis auf acht Zähler ausbauen (17:25), bevor die Gastgeberinnen wieder heran kamen. Beim 34:35 wurden die Seiten gewechselt. Danach folgte ein offener Schlagabtausch, wo sich kein Team mehr als fünf Punkte absetzen konnte. In den letzten zehn Minuten schien sich das Pendel zugunsten der Hausherrinnen auszuschlagen, als die TC-Führung bis auf 13 Zähler wuchs (69:56, 36. Minute) und das 15-Punkte-Hinspiel-Ergebnis damit bis auf zwei Punkte zusammengeschmolzen war. Doch das Don-Bosco-Team zog mit einem 6:12-Endspurt letztlich noch den Kopf aus der Schlinge (Endstand: 75:68).

Während die Domstädterinnen diesmal aus der Distanz ziemlich erfolglos waren (1/16 Dreier), besannen sie sich alternativ darauf, den Ball erfolgreich in die Zone zu bringen. Da hatten sie mit Tori Waldner eine dankbare Verwerterin, die bei ihren 30 Punkten nur zwei Fehlwürfe hatte. Ihr Coach Steffen Dauer schilderte nach der Begegnung sein Nervenkostüm: "Das war das erwartet enge Spiel. Als wir 13 Punkte hinten lagen, haben wir schon ziemlich geklappert, weil wir in der Phase den Druck von Herne, die ihre Chance zum Weiterkommen offensichtlich unbedingt sichern wollten, kaum Stand halten konnten. Zum Glück haben wir zum Spielende hin den Schalter nochmal umlegen können und mit guten Anspielen auf die heute unglaubliche Tori einen beruhigenden Abstand wieder herstellen."

Weiter geht es für die DJK-Damen im Viertelfinale bereits am kommenden Samstag mit einem Heimspiel (Jump ist um 14:30 Uhr in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule) gegen Bochum, die sich mit zwei klaren Siegen gegen die TS Jahn München durchsetzten. Ebenfalls eine Runde weiter sind die Würzburger Damen, die nach der Hinspielniederlage gegen Grünberg im Rückspiel die Verhältnisse nochmals gerade rücken konnten. Alle weiteren Südvereine sind gegen ihre Nordkontrahenten ausgeschieden, etwas überraschend auch die im Süden zweitplatzierten Rhein-Main Baskets gegen Göttingen. Die nächste Runde wird ebenfalls im Modus der Aufsummierung von Hin- und Rückspiel durchgeführt. Erst am Sonntag 23.04.2023 entscheidet sich damit für die DJK in Bochum die Frage: Saisonende oder Halbfinale.

Bamberg: Waldner (30 Punkte), Förner (16/1 Dreier), Hill (11), Barth (6), Kühhorn (2), Sachnovski (2), Ulshöfer (1), Spiegel (0), Mikulova (0), Hummel (0), T. Hidalgo Gil;

Herne: Bremer (35), Tkachenko (14/3), Polleros (10/2), Halilbasic (7/1), Reich (7/1), Korbstein (2), Kuijt (0), Zolper.

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Clever FitBrauerei KeesmannMolten Europe GmbHLuitpoldBäckerei Nöth GmbH

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite